Navigation

Login/Benutzerkonto-Feld

Symbolleiste

  • 🔎

    Globale Suche

Hälg

Hälg


Erfolgsgeschichte Hälg


«In unseren grossen und komplexen Projekten ist eine gute Kommunikation extrem wichtig. UCC unterstützt uns hier optimal.»

Roger Baumer,
Mitinhaber Building Services Group Hälg




Gutes Klima für eine produktive Zusammenarbeit.


Die Hälg Building Services Group gehört zu den führenden Schweizer Gebäudetechnikanbietern. Mit einer modernen UCC-Lösung von Swisscom hat sie die Zusammenarbeit perfektioniert.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen


Die Herausforderung: umfassende Erneuerung steht an.

Die 890 Mitarbeitenden von Hälg sind schweizweit an 19 Standorten tätig. Sie betreuen grosse Gebäudetechnikprojekte – so etwa im Novartis Campus oder im Unispital Genf. Der Ersatz der Telefonieanlage und der Umzug in ein neues Gebäude am Hauptsitz in St. Gallen bot die willkommene Gelegenheit, den unternehmensweiten Einsatz neuer Kommunikations- und Zusammenarbeitstools zu prüfen. «Wir wollten nicht in teure Hardware investieren», erzählt Mitinhaber Roger Baumer. «Zudem sollte die neue Lösung fortschrittlich sein und die unterschiedlichen Bedürfnisse sämtlicher Standorte abdecken.» Mit dem Thema UCC hatte sich das Management schon länger auseinandergesetzt. Dazu CIO Bruno Rothenbühler: «Unsere IT-Abteilung ist jedoch zu klein, um die Einführung von UCC zu stemmen. Deshalb suchten wir einen verlässlichen Partner.»



Die Lösung: Technik und Change-Begleitung aus einer Hand.

Managed Communications & Collaboration Microsoft (MCC) von Swisscom erfüllt alle Anforderungen und überzeugte Hälg. Die Lösung erlaubt es, weiterhin in der gewohnten Microsoft-Umgebung zu arbeiten. Und: Hälg bezieht sie als Managed Service – die IT-Abteilung ist von der Betriebsverantwortung entlastet und kann sich um Business-nähere Projekte kümmern. Heute kommunizieren alle Hälg-Mitarbeitenden reibungslos auf modernsten Plattformen wie SharePoint, Skype for Business und Exchange. Chat, Telefon- und Videokonferenzen, Präsenzstatus-Anzeigen sowie das gemeinsame Bearbeiten und mühelose Austauschen von Dateien ermöglichen ein sehr effizientes Zusammenarbeiten. Die Mitarbeitenden sind – auch mit Hilfe von Swisscom Spezialisten – sorgfältig auf den Umstieg auf UCC vorbereitet worden. Dank Workshops, systematischen Informationen und Schulungen ist der Schritt in eine neue Arbeitskultur gelungen.



Das Resultat: Im Unternehmen weht ein frischer Wind.

Roger Baumer freut sich über den erfolgreichen Einstieg in zukunftsweisende Arbeitformen: «UCC bei Hälg ist ein schönes Projekt. Wir haben heute nicht nur irgendein Konzeptpapier in der Hand, sondern etwas handfest Nützliches, das uns täglich weiterbringt. Und es ist ein schnelles Projekt: Von ersten Abklärungen bis zur unternehmensweiten Inbetriebnahme ist gerade einmal ein knappes Jahr vergangen. Swisscom hat uns sehr gut unterstützt – nicht nur technisch, sondern auch im Change Management.»







Managed Communications & Collaboration Microsoft

Mit Microsoft-Technologie und Skype for Business, Exchange und SharePoint erhalten Sie Sprach- und Videotelefonie, Videokonferenz, Instant Messaging, Desktop-Sharing, E-Mail und Dokumentmanagement. Informieren Sie sich jetzt.


Unified Communications (UC) und Collaboration (UCC)

Sie erhalten eine Lösung basierend auf Ihren individuellen Bedürfnissen. Sie sagen uns, was Sie benötigen, Swisscom setzt dies für Sie um. Informieren Sie sich jetzt zu den Möglichkeiten der Systemintegration.


Managed Session Border Controller

Das zuverlässige System, welches den Übergang zur IP-Kommunikation erleichtert.


Work Smart Coaching

Gemeinsam entdecken wir Ihre Möglichkeiten der flexiblen und grenzenlosen Zusammenarbeit und sorgen für eine erfolgreiche Einführung.


Managed Communications & Collaboration Cisco

Telefonie-Service aus dem Datacenter von Swisscom. Mit der Technologie von Cisco haben Sie Sprach- und Videotelefonie, Instant Messaging, Presence Management, Desktop-Sharing und Videokonferenz. Informieren Sie sich jetzt.



Sie möchten etwas ähnliches? Kontaktieren Sie uns.



Ihr Kontakt:

0800 800 900