Erfolgsgeschichte Garaio AG


«Wir konnten unsere Telefoniekosten um einen Drittel reduzieren und erhalten einen weitaus grösseren Funktionsumfang.»

Thomas Müller,
CIO Garaio AG




«Nur telefonieren» ist von gestern


Die GARAIO AG entwickelt massgeschneiderte Softwarelösungen für namhafte Kunden. Mit einer MCC-Microsoft-Lösung von Swisscom hat sie die Zusammenarbeit perfektioniert.



Die Herausforderung: produktiver arbeiten und günstiger telefonieren.

Rund 120 Mitarbeitende an drei Standorten entwickeln bei GARAIO anspruchsvolle Produkte und Lösungen für die Immobilien- und Raumbewirtschaftung, für E-Commerce, E-Business und die effiziente Zusammenarbeit. Letztere sollte auch im eigenen Haus optimiert werden, erzählt CIO Thomas Müller: «Mit der früheren Telefonielösung konnten wir einfach telefonieren – und fertig. Unseren technologieaffinen Mitarbeitenden war dies zu wenig: Sie installierten eigene ‹Kommunikations-Biotope›, z.B. mit Instant-Messaging-Programmen. Ausserdem waren die Telefoniekosten zu hoch. Mit einer neuen Kommunikationslösung wollten wir diese senken und zugleich den Funktionsumfang erweitern, sprich: fit für das künftige Business werden.»



Die Lösung: moderne Tools als Service beziehen.

Weg mit den alten Telefongeräten, her mit Funktionen, welche die Zusammenarbeit erleichtern: Mit einer von Swisscom gemanagten MCC-Microsoft-Plattform kommunizieren die GARAIO-Mitarbeitenden heute zeitgemäss. Zentral ist dabei Skype for Business. Damit lässt sich nicht nur komfortabel via Headset telefonieren – auch kurze Anfragen an Kolleginnen und Kollegen via Instant Messaging sind möglich. Inhalte und Screens können auf einfache Weise geteilt werden – laut Thomas Müller eine Funktion, die oft und gerne genutzt wird und beispielsweise den Support stark vereinfacht. Dazu kommt die Präsenzanzeige: Hier sieht man auf einen Blick, wer wann auf welche Weise erreichbar ist. Die MCC-Microsoft-Plattform mit sämtlichen Tools bezieht GARAIO von Swisscom als Service mit planbaren monatlichen Fixkosten.



Das Resultat: Die flüssige Zusammenarbeit macht Freude.

Thomas Müller sieht seine Anforderungen erfüllt: «Wir konnten unsere Telefoniekosten um einen Drittel reduzieren und erhalten gleichzeitig einen weitaus grösseren Funktionsumfang. Dank der neuen Tools arbeiten wir produktiver. Wenn wir früher einen nicht erreichbaren Kollegen anriefen, landeten wir bei der Zentrale und verursachten dort unnötigen Aufwand.
Mit der Präsenzanzeige ist Schluss damit. Statt mit individuellen Lösungen – z.B. für Instant Messaging – sind wir heute einheitlich unterwegs, was vieles einfacher macht. Und wer lieber mit seinem Handy statt mit dem Headset telefoniert, kann sich darauf problemlos einen Skype-for-Business-Client installieren.»

Garaio (PDF) 



Dieses Produkt setzt Garaio bei sich ein