Login Partner Netzstatus Newsletter Kontakt
Login Partner Netzstatus Newsletter Kontakt

Ein Gewinn für Patient*innen und Ärzt*innen

Artikel Spitäler fmi AG

Ein Gewinn für Patient*innen und Ärzt*innen

Der Radiologe Tobias Hertle will sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren: das Analysieren und Befunden von radiologischen Bildern. Dank der Medical Connector Suite ist das möglich. Gleichzeitig vereinfacht Sie den Austausch mit den Zuweiser*innen.

Text: Swisscom, Bild: Spitäler fmi AG,

«Die digitale Vernetzung vereinfacht die Zusammenarbeit mit Zuweiser*innen, mit Kollegen im selben Spital und mit Kollegen in anderen Spitälern der Schweiz oder sogar mit medizinischen Leistungserbringern im Ausland», sagt Dr. Tobias Hertle, Chefarzt Radiologie bei der Spitäler Frutigen Meiringen Interlaken (fmi) AG. Er arbeitet deshalb in seinem Spitalalltag mit der Medical Connector Suite von Swisscom Health. 

Klicken statt brennen und drucken

Die Medical Connector Suite ist mit 200 angeschlossenen Spitälern und Leistungserbringern das grösste Schweizer Netzwerk für den sicheren Austausch medizinischer Bilder und Daten. «Der Austausch geht schnell und ist sicher», sagt Hertle.

Viele Aufgaben werden so obsolet, die Radiolog*innen früher erledigen mussten: Neben dem Brennen von CDs und dem Drucken von Bildern sind das Aufgaben wie Bilder aufhängen, Bilder sortieren, Bilder archivieren und wieder suchen, falls ein*e Patient*in erneut untersucht werden muss.

Einfache Zusammenarbeit mit Zuweiser*innen

«Durch die Medical Connector Suite werden Arbeitsabläufe optimiert. Die Datenübermittlung verläuft ohne Medienbrüche. Wir sparen Ressourcen – Material und Zeit», sagt Thomas Huber, CTO an der Spitäler fmi AG. Doch die Lösung ist nicht nur aus operativer und ökonomischer Sicht sinnvoll, sondern auch für die Patienten wertvoll.

Das Datenmaterial kann den Patient*innen wie auch den Zuweiser*innen via Medical Share, einer Komponente der Medical Connector Suite, zugestellt werden. Diese können das Material kostenlos via Link herunterladen und es mit anderen Leistungserbringern teilen. Das sei beispielsweise von Vorteil, wenn internationale Kunden in der Spitäler fmi AG behandelt würden. Was häufig vorkomme, da Interlaken ein touristischer Hotspot ist.

Konzentration auf das Kerngeschäft

Ein weiterer Vorteil für die Patient*innen und auch für Tobias Hertle, der seine Arbeit als Radiologe liebt: «Das ist für mich modernes Arbeiten, denn am Ende kann ich mich auf mein Kerngeschäft konzentrieren: auf das Analysieren und Befunden von Bildern.»




Das ist die Medical Connector Suite

  • Die Medical Connector Suite ist in der Schweiz das grösste virtuelle Netzwerk für Akteure des Gesundheitswesens. 
  • Ihre Lösung für den Austausch von DICOM-Bilddaten und für den Versand medizinischer Daten.
  • Die drei Bausteine sind Medical Connector, Medical Share und Medical Multichannel.


Dieses Produkt von Swisscom Health setzt Spitäler fmi AG bei sich ein


Andere Leser interessierte auch ...