My Swisscom Business Partner Netz & Störungen Kontakt
My Swisscom Business Partner Netz & Störungen Kontakt

Business POS

«Das Kassensystem ist so hilfreich wie ein guter Kollege.»

Portrait von Patrick Stirnimann

Shukrane Maliqi
Süsse Tortenträume
Torten-Kreateurin und Inhaberin

Die Story in Kürze:

In Shukrane Maliqis Tortenmanufaktur in Brig werden süsse Träume wahr. Damit nicht nur ihre Rezepte gelingen, sondern auch die Zahlen stimmen, vertraut sie auf das neue Kassensystem von Swisscom.

Ein paar wenige Schritte entfernt vom Briger Bahnhof betritt man eine märchenhafte Welt. «Süsse Tortenträume» verheisst das Ladenschild. Und das ist nicht zu viel versprochen: Shukrane Maliqi serviert exzellente Cupcakes und präsentiert mit ansteckender Begeisterung Fotos ihrer Torten. 

Über Süsse Tortenträume

  • Ladengeschäft und Café im Zentrum von Brig
  • Cupcakes, Cheesecakes und individuell gestaltete Torten
  • Eröffnung: Juni 2021

Das Projekt mit Swisscom

  • Schnelle Installation und Inbetriebnahme
  • Selbsterklärendes Kassensystem mit einfacher Bedienung
  • Leistungsfähige Software für zeitsparende Prozesse

 Dieses Swisscom Produkt setzt Süsse Tortenträume erfolgreich ein

Business POS

Business POS ist ein vielfältiges Kassensystem mit Geräten, Software und Swisscom Support. Alle Aktivitäten werden mit einem zentralen System gesteuert – ganz ohne IT-Kenntnisse: Artikel-, Lager- und Kundenverwaltung, Personalplanung, Onlinereservation, Onlineshop sowie Statistiken und Geschäftsberichte. Der Swisscom Support umfasst Inbetriebnahme und Schulung vor Ort, Unterstützung bei technischen Problemen sowie Applikationssupport per Fernzugriff bei Anwenderfragen. Business POS kann flexibel mit Zubehör erweitert und für Zahlungen mit Worldline und TWINT verbunden werden.

Die Kasse muss stimmen. Das Kassensystem auch.

Shukrane Maliqis Erfolgsrezept besteht nicht nur aus tausendundeiner leckeren Zutat. Torten für die Hochzeit, den Geburtstag oder einen anderen Anlass seien etwas sehr Persönliches, ist sie überzeugt. «Deshalb höre ich meinen Kundinnen und Kunden sehr gut zu, wenn sie mir ihre Geschichten erzählen. Dies prägt die Gestaltung der Torten: Jede einzelne ist ein Unikat.» Klar, dass dabei auch die Kasse stimmen muss, schliesslich bezahlt sich die Geschäftsmiete nicht von selbst. Bei der Suche nach dem passenden Kassensystem war Ehemann Avni federführend – als Technik-Spezialist bringt er viel Know-how mit. Und weil Shukrane über Erfahrungen im Verkauf verfügt, war der Anforderungskatalog für die Kassenlösung schnell geschrieben. Sie platzierten ihn auf einer KMU-Plattform und erhielten mehrere Offerten. Darunter eine von Swisscom, die ihre Lösung Business POS anbot. «Bei Swisscom fühlt man sich gut aufgehoben. Nach einem Telefongespräch mit einem Spezialisten und einer Online-Demonstration waren wir von Business POS überzeugt. Und: Es musste schnell gehen!», erzählt Avni Maliqi.

Vorbereiten, installieren, los!

Für die speditive Installation der Kassenlösung durch Swisscom Spezialisten war eine gute Vorbereitung nötig. Auch bei der Inbetriebnahme unterstützte ein Swisscom Techniker. «An einem einzigen Nachmittag erledigten wir alles», erinnert sich Avni Maliqi. «Wir erfassten sämtliche Artikel im System und integrierten unser Logo und die MWST-Nummer in die Quittungen. Schneller als erhofft hatte Swisscom überdies bei Worldline (früher SIX Payment Services) die Kartenzahlung organisiert.»

«Ein neues Produkt erfasse ich einfach direkt an der Kasse.»

«Unsere Kundinnen und Kunden können mit allen gängigen Kreditkarten sowie mit TWINT bezahlen. Seit dem ersten Tag funktioniert unser Kassensystem reibungslos.» Einen Makel habe das System aber schon, so Shukrane Maliqi: «Unsere Gutscheine werden auf normales Quittungspapier gedruckt. Das ist unpersönlich, wir suchen dafür eine elegantere Lösung.» Im Alltag sei ihre Kasse jedoch Gold wert. «Das Kassensystem ist so hilfreich wie ein guter Kollege. Ein Beispiel: Wenn eine Kundin einen Sonderwunsch hat, kann ich diesen als neues Produkt einfach und schnell direkt an der Kasse erfassen. Notabene, während ich am Bedienen bin. Ich schätze es auch, dass die Kasse selbsterklärend ist.»

Eine Kasse, die auch Zeit retour gibt.

«Süsse Tortenträume» wird von Shukrane Maliqi allein geführt, Festangestellte beschäftigt sie keine, manchmal hilft Ehemann Avni mit, der meist in seinem eigenen Job arbeitet. Zusammen haben sie drei Kinder. Wie schaffen Sie das alles, Frau Maliqi? «Mit viel Flexibilität. Hier hilft uns auch unser Kassensystem. Mein grosser Respekt vor einer neuen Kassenlösung war unbegründet. Die Tagesabschlüsse können wir abends zuhause mit dem Handy oder dem Laptop machen, ebenso neue Artikel erfassen. Auch mit dem Datenexport aus dem System in die Buchhaltung oder in die MWST-Abrechnung sparen wir viel Zeit. Statistiken nach Produkten, Wochentagen usw. erhalten wir auf Knopfdruck. Unser Fazit: Die Kasse passt perfekt zu unserem Geschäftsmodell.» Auf das Erfassen der Kundendaten hingegen verzichtet sie: «Meine Torten gehen von Mensch zu Mensch. Ich habe meine Kundinnen und Kunden im persönlichen Speicher!»