Meta Navigation

FIS Alpine Ski WM St. Moritz 2017

Referenz Air 2014

Swisscom Event & Media Solutions vernetzte die Ski-WM in St. Moritz

Im Februar 2017 fanden in St. Moritz zwei Wochen lang die FIS-Ski-Weltmeisterschaften statt und wir hatten die verantwortungsvolle Aufgabe erhalten, die Digitalisierung des Events zu begleiten. So wurden 126km Glasfaserkabel und 360km Kupferkabel gelegt, um eine standfeste WM-Kommandozentrale zu bauen. Die Grundinfrastruktur beinhaltete Internetleitungen für Medienzentren, Einsatzzentralen für Blaulichtorganisationen oder hunderte Büroplätze, die mit Wifi, Akkreditierungssystemen, eigenem IT-Netzwerk, etc. ausgerüstet werden mussten. Auch Kassensysteme und diverse Infopoints an verschiedenen Standorten waren Bestandteil der herausfordernden Produktion.

 

Ein absolutes Highlight war der legendäre Abfahrts-Herrenstart "Freier Fall", bei welchem die Athleten direkt in einen Hang mit 100 Prozent oder 45° Gefälle starteten und in sechs Sekunden auf 140 km/h beschleunigten. Damit die Zeitmessungen und TV-Übertragungen in Echtzeit erfolgen konnten, wurde das komplette Areal vernetzt.

 

Um eine weltweit zuverlässige TV-Übertragung in die Skinationen zu gewährleisten, übertrug die SRG als Hostbroadcaster ihr Signal über unsere hoch performante Infrastruktur. Die vielen verschiedenen Standorte, mit diversen mehrsprachigen Parteien auf einer ursprünlich grünen Wiese zu vernetzen, stellte in diesem Projekt die grösste Herausforderung dar.

 

Für die WM-Fans wurde zudem eine App entwickelt, welche Echtzeit-Informationen rund um die Events bot, vom OK als Hauptkommunikationsmittel genutzt wurde, sowie interaktive Einbindung von Fans und Sponsoren bereitstellte.


Unsere Leistungen: