Wahlfach Gaming und E-Sport: So reagieren die Schüler
2 min

Wahlfach Gaming und E-Sport: So reagieren die Schüler

Seit Frühling 2021 bietet Swisscom eine Unterrichtseinheit zum Thema E-Sport und Gaming an. Mit Raphael Aguiar zieht Michael In Albon, Jugenmedienschutz-Beauftragter bei Swisscom in der aktuellen «Medienstark – der Podcast rund um kompetente Mediennutzung» Episode ein Zwischenfazit.

Das Bild vom Gamer als schlafloses, asoziales, schlecht ernährtes, weisses Kellerwesen ist längst überholt. Mit dem Wachstum des E-Sport im angelsächsischen und asiatischen Raum ist er in den letzten Jahren salonfähig geworden. Auch in der Schweiz wird E-Sport und Gaming ständig populärer. Laut JAMES-Studie geben 71% der Jugendlichen an, dass sie Computergames spielen. Dies konstant seit 2010.

Raphael Aguiar

Raphael Aguiar unterrichtet Englisch, Natur und Technik und E-Sport/Gaming an der Oberstufe Mittelprättigau.

Swisscom hat im Frühjahr 2021 eine Unterrichtseinheit zum Thema herausgebracht. Raphael Aguiar unterrichtet das Wahlfach seit den Sommerferien an der Oberstufe Mittelprättigau.

«Und plötzlich ragen sie im Schulzimmer»

Mit E-Sport und Gaming begibt sich der Lehrer in ein Terrain, in dem die Schüler*innen besser Bescheid wissen als der Lehrer. «Und eigentlich wollen sie uns hier auch garnicht», so Raphael Aguiar. «Es ist vielleicht ein wenig wie mit Punk und Rock’n’Roll früher. Man muss ihnen zeigen, dass man sich trotzdem gemeinsam auf diese Reise machen kann.»

Hat man es geschafft, ergeben sich manchmal auch Situationen, in denen die Jugendlichen stolz zeigen, was sie alles können und wie gut sie bestimmte Spiele meistern. Frustriert werden sie, wenn man dann doch mal ein Spiel anschaut, das sie nicht können. «Und plötzlich ragen sie im Schulzimmer. Aber auch da muss man dann zusammen einen Weg finden». Letztlich ginge es darum sein Verhalten zu reflektieren, das man an den Tag legt. Beispielhaft schildert Raphael Aguiar eine Übung, in der die Schüler*innen sich gegenseitig beim Spielen verschiedener Games beobachten sollten und ein Schüler plötzlich anfing an den Fingernägeln zu kauen. «Letztlich geht es darum sein Verhalten zu reflektieren, das man an den Tag legt. Das nützt einem dann ja auch in anderen Situationen.»

Das Wahlfach Gaming und E-Sport

Seit Frühling 2021 bietet Swisscom die Unterrichtseinheit Gaming und E-Sport an. Diese schafft fundiertes Grundwissen über die Bedeutung und Mechaniken von Spielen, zeigt die Chancen und Risiken von Gaming und beleuchtet das Thema Gaming als Beruf.

Jetzt lesen