Ein Innovationsinstrument im Silicon Valley
2 min

Ein Innovationsinstrument im Silicon Valley

Seit Mitte Juni 2017 befindet sich der Swisscom Outpost wieder in Palo Alto. Das schmucke Gebäude an der Forest Avenue empfängt die Besucher in blauer Farbe und mit einer angenehmen Atmosphäre. Swisscom CEO Urs Schaeppi nahm diese Woche einen Augenschein vor und zeigte sich begeistert.

Schon von weitem ist der neue Outpost erkennbar. Die Schweizer Flagge auf dem Dach des 5-Zimmer-Hauses bringt Urs Schaeppi und seine Reisebegleiter Roger Wüthrich und Stefan Kuentz denn auch zum Schmunzeln. Zusammen mit dem Swisscom-Logo beim Eingang kommen sofort ein bisschen Heimatgefühle auf. «Der neue Outpost ist schön, ‹cozy› und schweizerisch», fällt Urs Schaeppis erstes Fazit aus. Neben der Fahne gefallen ihm vor allem die Holztische sowie die roten und weissen Holzstühle. «Ein richtiges Schweizer Häuschen, das sehr gut in diese Gegend passt!».

Innovations-Cluster

Seit bald 20 Jahren ist Swisscom im Silicon Valley präsent. Mehr denn je ist der eigene Outpost ein wichtiger Pfeiler für Swisscom, wie Urs Schaeppi festhält: «Die Innovation findet nicht nur in der Schweiz statt, sondern weltweit. Und gerade Silicon Valley ist für unsere Branche ein absoluter Innovations-Cluster.»

Auf seinem viertägigen Besuch lässt er sich persönlich davon überzeugen. Die Drone, die 1000 km weit fliegen kann, beeindruckt ihn dabei genauso wie das inspirierende Gespräch mit dem Schweizer Urs Hölze, der als einer der ersten zehn Mitarbeiter bei Google angestellt wurde und heute als Senior Vice President for Technical Infrastructure wirkt.

Fast täglich bringt das Silicon Valley Entwicklungen hervor, die die Zukunft massgeblich beeinflussen können. Darum, so Schaeppi, sei es wichtig, dass Swisscom hier ihre Fühler ausstrecke und ein Netzwerk pflege, um frühzeitig aufzuspringen und einen Nutzen daraus ziehen könne.

Brückenbauer

Seit seiner Gründung fungiert der Outpost auch als eine Art Brückenbauer zwischen der Schweiz und dem Silicon Valley. Nicht nur Swisscom Mitarbeiter, sondern auch Kunden und Partnerfirmen sollen von der Präsenz profitieren können. Das Team vor Ort unter der neuen Leitung von Lukas Peter empfängt und begleitet denn auch regelmässig Besucher aus der Schweiz.

Mit dem Outpost und seinen Aktivitäten, so Urs Schaeppi, könne Swisscom zeigen, dass es ein innovatives Unternehmen sei. «Innovation steht im Zentrum unserer Strategie und ist ganz wichtig für unseren Geschäftserfolg. Der Outpost ist dabei eines der Innovationsinstrumente, damit wir fit bleiben.» Und eilt zusammen mit seinen Reisebegleitern zu den nächsten Meetings, denn auch für Innovationen gilt: «Ohne Fleiss kein Preis.»

Jetzt lesen