Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Cybermobbing fängt meist harmlos an

«Was mit Spass beginnt»

Tom (47) und Barbara (43) mit Finn (15) und Lara (12)

Die Situationen sind echt. Aber zum Schutz der
Betroffenen präsentiert eine Modelfamilie die Geschichte.

Cybermobbing beginnt meist harmlos

In Finns Klasse rastet ein Junge immer wieder aus. Manchmal reagieren die Klassenkameraden. Mal als Spass, mal ist es ihnen ernst. Auch in Laras Klasse eckt ein Mädchen an. Vater und Mutter besprechen mit ihren Kindern, wieso Ungleichsein zu Problemen führen kann. Wie schnell Grenzen überschritten sind und jemand ausgegrenzt wird. Ein Anführer macht einen Spruch. Ein Mitläufer doppelt nach. Viele Zuschauer amüsieren sich auf Kosten des Opfers. Und wenn es immer weitergeht, kann sich so etwas zu Mobbing entwickeln – bis ins Netz.


Auffälliges Verhalten

In Finns Klasse rastet ein Junge mit Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom immer wieder aus. Obwohl die Kollegen wissen, dass er daran leidet, gibt es regelmässig Zoff.

Mehr

Übergriff

Ein Junge und ein Mädchen aus Finns Klasse haben Streit. Darauf veröffentlicht das Mädchen unvorteilhafte Bilder von irgendwelchen Jungen unter dem Namen des Kollegen.

Mehr


Aussenseiterin

Ein Mädchen ist neu in Laras Klasse. Sie ist anders, sie eckt an, sie gibt sich stark. Und beschimpft und beleidigt ihre neuen Kolleginnen.

Mehr

Video-Entschuldigung

Laras Schulkollegin merkt, dass sie sich falsch verhalten hat. Sie macht ein Video, in dem sie sich entschuldigt und verschickt es an alle Schulkameradinnen.

Mehr


Selbsttest

«Zu welcher Rolle könnte ich neigen?» Eltern und Kinder können den Test ausfüllen und das Ergebnis diskutieren.

zum Test

Die Mobbingspirale

Ein schleichender Prozess in zwei Phasen und sechs Etappen. Wenn der Ausstieg gelingt, dreht sich die Spirale nicht weiter.

Mobbingspirale als PDF


Fragestunde

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF

Tipps

Hier finden Sie Anregungen für einen entspannten Umgang mit Medien in typischen Alltagssituationen bei Familien.

Zu allen Tipps

In Zahlen

17 Prozent der Schweizer Jugendlichen wurden im Internet schon fertiggemacht.

Zur JAMES-Studie

Newsletter

Im Nachhaltigkeits-Newsletter erhalten Sie News zu Medienkompetenz und anderen Themen.

Newsletter abonnieren