Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Auffälliges Verhalten

Auffälliges Verhalten

In Finns Klasse rastet ein Junge mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom immer wieder aus. Obwohl die Kollegen wissen, dass er daran leidet, gibt es regelmässig Zoff.




Tipps: Konflikte lösen, bevor Mobbing daraus entsteht

bis 12 Jahre

Den Mut haben, Dinge anzusprechen, hilft, dass sich Konflikte nicht verfestigen und Mobbing gar nicht erst entsteht. Welchen Kollegen könnte Ihr Kind einbeziehen, um sich für den Aussenseiter stark zu machen? Zu zweit oder zu dritt fällt es oft leichter, mutig zu sein.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, ob die Lehrperson informiert werden soll und wenn ja, wann.

Diskutieren Sie mit Ihrem Kind sein eigenes Verhalten, das seiner Freunde und der Klasse. Und erstellen Sie mit Ihrem Kind eine Liste mit positiven Eigenschaften – von sich selber und von seinen Schulkollegen.

ab 12 Jahre

Denken Sie mit Ihrem Kind darüber nach, dass es normal ist, «verschieden» zu sein. Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, Stärke zu zeigen. Und nicht einfach wegzuschauen oder mitzulästern.

  • Indem Sie Ihrem Kind helfen, sich in den Aussenseiter einzufühlen: Was fühlt er?
  • Indem Sie Ihr Kind bestärken, andere zu akzeptieren, wie sie sind.
  • Indem Sie Ihr Kind anhalten, fair zu bleiben. Und besprechen Sie, was in diesem Zusammenhang fair bedeutet.


Medienkurse

Medienkurse für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde: Umgang mit Konflikten

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF