Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Bilder

Wem zeigt man sich?

Zoé teilt mit ihren Freundinnen gern Bilder von ihrem Hobby Reiten. Immer häufiger setzt sie sich aber an ihren Schminktisch, probiert aus, fotografiert sich und möchte die Bilder zeigen. Was sollte sie beachten?




Tipps

bis 12 Jahre

Führen Sie einmal im Monat einen Verwöhntag ein: mit  duschen oder baden, Haare waschen, Füsse eincremen, Nägel lackieren, frisieren, schminken. Ihr Kind verwöhnt Sie und umgekehrt. Dazu gehören ein feines Getränk und Lieblingsmusik. Fotografieren Sie jeweils das Ergebnis und hängen Sie die Fotos zu Hause auf, zum Beispiel in einer wachsenden Collage.

Oder: Vergleichen Sie Bilder Ihrer Tochter mit Bildern von Ihnen in ihrem Alter. Das gibt sicher einiges zu berichten und zu schmunzeln.

ab 12 Jahre

Setzen Sie sich mit Ihrer Tochter hin und fotografieren Sie das Schminken Schritt für Schritt – für eine Bildanleitung oder ein Lernvideo. Schauen Sie nun die Bilder zusammen an und stärken Sie so das Bewusstsein für die Wirkung von Bildern. Wie wirken sie als Serie? Einzeln aus dem Zusammenhang gerissen? Und was bedeutet das fürs Zeigen der Bilder? Wer darf welche Bilder sehen? Wie schauen Pädophile Bilder an?

Gibt es Unstimmigkeiten bei einem Bild: Sie finden es unangemessen, Ihre Tochter möchte es unbedingt posten? Schlagen Sie vor, das Bild an die Wohnungstüre zu heften, und diskutieren Sie den Vergleich: Hier sehen es weniger Leute als etwa auf Facebook oder dem Bildernetzwerk Instagram und man kann es jederzeit wieder entfernen.



Medienkurse

Medienkurse für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF



Partner

In Zusammenarbeit mit Elternbildung Schweiz


Fritz+Fränzi

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi erscheinen regelmässig Beiträge zum Thema Medienbildung.