Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Bekanntschaften

Wem kann man vertrauen?

Zoé chattet für ihr Leben gern. Sie unterhält sich mit Kolleginnen aus der Schule, aber auch mit Kollegen, die sie aus dem Internet kennt. Was ist dabei wichtig?




Tipps

bis 12 Jahre

Es gibt spezielle Kinder-Chatrooms, zum Beispiel spick.ch, kinderchat.ch oder zambo.ch vom Schweizer Fernsehen. Die Verhaltensregeln sind hier in der sogenannten Chattiquette festgehalten oder auch auf safersurfing.ch. Schauen Sie sich diese mit Ihrem Kind an und machen Sie sich zusammen schlau.

Stellen Sie Sicherheitsregeln auf und diskutieren Sie diese mit Ihrem Kind:

  • Gib acht: Chat-Bekannte sind oft nicht die, für die sie sich ausgeben.
  • Nicht klicken: Fotos, Videos oder Links könnten gemeine Dinge oder Viren enthalten.
  • Chat verlassen: Wenn Fragen unangenehm werden oder man sich bedrängt fühlt.
  • Keine Treffen: Ihr Kind sollte sich nicht ohne Ihr Wissen mit Chat-Partnern treffen.

ab 12 Jahre

Lassen Sie sich von Ihren Kindern zeigen, mit wem sie chatten. Diskutieren Sie, was sich gehört und was nicht. Im realen Leben legen Sie Wert auf Respekt. Etwa: niemanden beleidigen. Diskutieren Sie, was respektvoll in den digitalen Medien bedeutet. Wie möchte Ihr Kind von anderen behandelt werden? Treffen Sie konkrete Abmachungen für angepasstes Verhalten, etwa: keine Beschimpfungen.

Diskutieren Sie das Risiko, dass ein Kollege, den Ihr Kind im Netz kennengelernt hat, sich mit Ihrem Kind treffen möchte. Legen Sie hierfür Regeln fest: keine Unbekannten allein treffen, auch keine Kinder. Treffen an einem öffentlichen Ort vereinbaren und einen erwachsenen Begleiter mitnehmen.



Medienkurse

Medienkurse für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF



Partner

In Zusammenarbeit mit Elternbildung Schweiz


Fritz+Fränzi

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi erscheinen regelmässig Beiträge zum Thema Medienbildung.