Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Apps

App-gemacht

Caroline liebt Mode-Apps: Stylen und schminken, das könnte sie die Figuren auf ihrem Smartphone oder dem Familientablet stundenlang. Sie lädt neue Apps selber auf ihr Handy, aber ihre Mutter weiss Bescheid – die beiden haben ein gemeinsames Konto.




Tipps

Es ist wichtig, Abmachungen zur Mediennutzung zu vereinbaren. Mit Kindern gemeinsam Regeln für Downloads zu verhandeln und zu begründen, ist wirkungsvoller als ein schnelles «Das ist aber ein sinnloses Spiel». Und regelmässiges Diskutieren und Erklären der Rechnung hilft Kindern, zu verstehen, was wie viel kostet.


bis 12 Jahre

Nutzt Ihr Kind noch kein eigenes Smartphone, sondern Ihr Gerät? Diskutieren Sie darüber, worauf Sie achten, bevor Sie eine App installieren: die Bilder, die Beschreibung, die Bewertung, den Preis.

Nutzen Sie auf Android-Smartphones die App «Kindermodus» aus dem PlayStore von Google. Damit machen Sie Ihr Smartphone kurzzeitig kindergerecht: Sie können hier Spiele ablegen, auf die Ihr Kind zugreifen kann; alle anderen Funktionen und Apps bleiben unerreichbar.

Schlagen Sie Ihren Kindern auch mal Apps vor. Wichtig ist dabei: Probieren sie diese zuerst selber aus und empfehlen Sie, was Sie selber auch mögen. Empfehlungen finden Sie auf der Datenbank «Apps für Kinder».

ab 12 Jahre

Suchen Sie eine App für etwas Bestimmtes? Lassen Sie Ihr Kind Optionen suchen und seine Wahl begründen. Worauf hat Ihr Kind geachtet?

Profitieren Sie vom Expertenwissen Ihres Kindes: Lassen Sie sich etwa beraten, auf welchen Seiten Sie günstige Sportartikel finden. Oder wie Sie Daten einfach speichern, wenn Sie keinen USB-Stick zur Hand haben.

Diskutieren Sie mit Ihrem Kind Kriterien, um Apps herunterzuladen und Kriterien, um Apps beim Nutzen zu beurteilen. Treffen Sie dazu eine Auswahl aus dem ausführlichen Kriterienkatalog zur Bewertung von Kinder-Apps (PDF).



Medienkurse

Medienkurse für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF