Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Private Daten im Netz

Dabei sein – aber wie?

Juliette liest in der Zeitung vom Horgener Sexting-Prozess: Ein Mädchen verschickt Hunderte von Nacktbildern und Videos von sich. Diese Meldung verstört Juliette – sie versteht nicht, wieso das Mädchen das getan hat.




Tipps

In der Pubertät entwickeln Jugendliche ihre Persönlichkeit. Sie suchen Antworten auf Fragen wie: Wer bin ich? Wer möchte ich sein und werden? Wie sehen mich die anderen? Dabei verwischen manchmal die Grenzen zwischen privat und öffentlich.

bis 12 Jahre

Nutzen Sie Berichte in Zeitung, Internet, Fernsehen etc., um sich und Ihre Kinder für private Daten zu sensibilisieren.

  • Analysieren Sie gemeinsam: Was ist eigentlich privat? Für mich? Für andere?
  • Wie kommt es dazu, dass man zu viel von sich preisgibt? Und wie kommt man da wieder raus? Sammeln Sie gemeinsam Lösungen: Wie holt man Hilfe? Bei wem? Was fällt dabei schwer?
  • Schützen Sie die Privatsphäre Ihres Kindes und ermöglichen Sie ihm, sich aus dem Nachrichtenstrom auszuklinken. Hilfreich dafür ist, wenn Sie sich mit den Eltern der Freunde Ihres Kindes gemeinsam auf Smartphone-freie Zeiten einigen.

ab 12 Jahre

Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, für sich einzustehen, indem Sie sein Selbstbewusstsein stärken – legen Sie den Fokus auf seine Stärken.

  • Zum Beispiel als Samstagsritual: Ihr Kind berichtet, was ihm diese Woche gut gelungen ist und was ihm wichtig war.
  • Wahlweise kann Ihr Kind auch ein Stärketagebuch führen und sich regelmässig notieren, was es gut kann. Dafür eignet sich zum Beispiel das Power Album von Michal Gablinger.

Raten Sie Ihrem Kind zudem: Denk nach, bevor du etwas veröffentlichst. Denn was du heute cool findest, ist in zwei Jahren vielleicht peinlich.



Medienkurse

Kurs für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde: Was ist privat?

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF



Partner

In Zusammenarbeit mit Elternbildung Schweiz


Fritz+Fränzi

In Zusammenarbeit mit dem Schweizer ElternMagazin Fritz+Fränzi erscheinen regelmässig Beiträge zum Thema Medienbildung.