Navigation

Information:
Mehr Informationen Schliessen
 

Login/Benutzerkonto-Feld

Meta Navigation

Globale Navigation

Globale Suche

Alles nachschauen

Alles nachschauen: nicht nur googeln, auch besprechen

Kathrin und Michael achten darauf, dass ihre Töchter neue Antworten und Lösungen nicht einfach konsumieren, sondern mit bestehendem Wissen verknüpfen. Für alle gilt deshalb: Googeln ist okay, aber danach vertieft die Familie neue Themen in Gesprächen und weiteren Recherchen.




Tipps:

Viele Informationen, die man sich schnell im Internet holt, bleiben Halbinfos – halb verstanden, schnell recherchiert, unverdaut. Nachhaltiger ist es, Neues mit Bekanntem zu verknüpfen – indem man sich selber weitere Gedanken macht. Das stärkt das Hirn und auch das Selbstbewusstsein, weil man erkennt, was man alles schon weiss.

 

bis 12 Jahre

  • Lassen Sie kleineren Kindern Zeit, antworten Sie auf Fragen nicht immer sofort. Erinnern Sie sich noch an Ihre Schulzeit? Sie hatten eine Frage, meldeten sich und als die Lehrerin Sie endlich drannahm, hatten Sie die Lösung bereits selber gefunden.
  • Üben Sie mit Ihrem Kind unterschiedliche Methoden: Lassen Sie Ihr Kind selber überlegen, wie es die Lösung finden könnte. Indem es einen Experten befragt? Indem es beobachtet? Indem es in der Bibliothek ein Buch dazu sucht? Indem es im Internet mit einer Kindersuchmaschine recherchiert – blinde-kuh.de oder fragfinn.de?
  • Gehen Sie selber mit gutem Beispiel voran und googeln Sie nicht immerzu.

ab 12 Jahre

Üben Sie das Denken und Verknüpfen spielerisch. Indem Sie etwa beim Radiohören zusammen raten: Aus welcher Zeit stammt das Stück, das gerade gespielt wird? Wie kommen Sie auf Ihre Lösung? Zum Schluss dürfen Sie natürlich online die Antworten prüfen. Und dabei auch gleich darüber diskutieren, was eine verlässliche Quelle ausmacht.



Medienkurse

Medienkurse für Eltern

Lernen Sie die Welt Ihrer Kinder kennen. Sie erkennen Chancen und Risiken, erfahren, wie es anderen Eltern geht und wie Sie Ihre Kinder begleiten können.

Details

Fragestunde

Lernen Sie sich ohne Vorurteile kennen. Sie fragen Ihre Kinder, Ihre Kinder fragen Sie.

Fragen als PDF