Meta Navigation

Manuel Imboden


  • Manuel Imboden

Self Made Man

Manuel Imboden liebt es, Neues zu kreieren - ob es um Filme oder 3D-Modelle geht. Wir haben ihn am 3D-Druck Workshop von Swisscom Academy kennengelernt.

Manuel Imboden, heller Bart und dunkle Brille, begrüsst uns in seinem Büro an der Speichergasse in Bern. Das alte Schulgebäude beherbergt heute viele Ateliers und gibt Kreativen dank bezahlbaren Mieten die Möglichkeit, mit wenig Geld Grosses zu schaffen. Das ist auch das Ziel von Rise and Shine Films. Wie es dazu kam? „Reingerutscht“, sagt er schulterzuckend.

 



Manuel Imboden

Jahrgang 1987
Wohnort Bern
Handy iPhone 7
Liebste App Frame.io
Meist genutzte App Trello, Feedly
App für die Arbeit Box Capture

Manuels Geschichte

Nach dem Gymnasium immatrikulierte sich Manuel an der Uni und studierte im Nebenfach Filmwissenschaft in Zürich. Wie man Filmemacher ist, bringt sich Manuel in den Folgejahren aber vor allem selbst bei und produziert gemeinsam mit anderen verschiedene Kurzfilme.

2011 kam schliesslich ein Auftrag der Berner Fachhochschule. Von da an reihte sich Auftrag an Auftrag. „Nach fünf eher mühsamen Jahren Studium stand ich eines morgens zu meinem letzten Uni-Tag auf und warf die Anmeldung zur Gründung einer GmbH in den Briefkasten“. Das war im Sommer 2013. Die Auftragsfilmerei ist allerdings nicht ihr einziger Lebensinhalt. Regelmässig werden auch Eigenproduktionen realisiert: „Wenn wir mal wieder Zeit und etwas Geld haben, versuchen wir mit sehr kleinen Budgets eigene Projekte zu machen.“

 






Seine letzte Eigenproduktion hat nichts mit Filmerei zu tun, sondern mit 3D-Druck. Viel davon gehört, wollte er die neue Technologie endlich erleben. Im Workshop von Swisscom Academy kann jeder und jede ohne Vorwissen lernen, wie man ein 3D-Objekt am Computer gestaltet, einen 3D-Drucker benutzt und auch ein eigenes Modell drucken lassen.

Manuel hat sich eine Filmrolle zum Ausstellen gedruckt. Sie ist zwar etwas klein geraten, sieht aber durchaus chic aus. Beim nächsten Mal würde er etwas kreieren, das funktionell ist, vielleicht ein Ersatzteil für eine kaputte Kamera.


3D-Druck Workshop von Swisscom Academy

Wollen auch Sie lernen, wie man Dinge in 3D druckt? Erleben Sie 3D-Drucker in Aktion und lassen Sie sich vom Experten die neuen Möglichkeiten aufzeigen. Wir verraten Ihnen Insidertipps, z.B. wo Sie Ihr Projekt nachhaltig und kostengünstig ausdrucken können und beantworten gerne Ihre Fragen. Ausserdem gehen alle, die wollen, mit einem kleinen, selbst designten 3D-Objekt nach Hause – frisch ab Drucker. Hier bekommen Sie weitere Informationen.