Kolumne: Gülsha Adilji

Schmatzen Schnecken beim Fressen?

Haben Sie sich auch schon immer gefragt, ob Tiere Hobbys haben? In ihrer Kolumne fragt Gülsha Adilji Sie alles, was sie wissen möchte. Antworten sind herzlich willkommen!

Gülsha Adilji, 15. Dezember 2016

Dies ist meine letzte Kolumne auf dieser Plattform; lief irgendwie nicht, die Clickbaits waren nicht catchy genug oder so. Ich erlaube mir, diese Gelegenheit zu nutzen und Sie absolut alles zu fragen, was ich wissen will. So als würde ich morgen sterben, um dann mit Ihrer Hilfe aus der Höhle zu steigen und die vollkommene Erkenntnis erlangen zu dürfen. Es wäre ergo u choge schön, könnten wir das eine oder andere Rätsel lösen.

 

 

Sie haben Antworten? Schreiben Sie mir!

 

Sofern Sie also Antworten zu den unten stehenden Unsicherheiten haben, don’t häsiteit, use the Kommentarzeile oder Twitter, Snapchat, Facebook, Tinder oder schicken Sie mir ganz old school eine Karte. Es geht los:

 

 

Wieso sind alle Fahrradkuriere so cool und wirken, als hätten sie grad unglaublich guten Geschlechtsverkehr gehabt?

 

Gibt es eine WG, die diese Wort-Magnete auf dem Kühlschrank tatsächlich zu mehr als zwei Sätzen formt?

Ist Ceylor ein guter Name für eine Kondommarke?

Ist es ein Naturgesetz, dass Pfarrer mindestens einen Flecken auf ihrem Hemd haben?

 

Kann irgendjemand mit Klarsichtfolie umgehen, ohne die ganze Küche anzünden zu wollen?

 

Wenn man alle verschimmelten Tupperware-Dosen aufbewahrt hätte, bräuchte man dann einen weiteren Küchenschrank oder sogar eine zweite Küche?

 

Bin ich die Einzige, die den Badewannenboden anwärmt mit heissem Wasser?

 

Ist Ceylor ein guter Name für eine Kondommarke?

 

Darf man Menschen ins Gesicht schlagen, wenn sie Dinge sagen wie «Das kriegsch nöd über» oder «Kaschal»?

Gibt es in der Gebärdensprache den Ausdruck «Wo bist du?»?

Gibt es etwas, das heisser ist als das Innere eines Schinkengipfelis?

 

Wie lange muss ich in der Schweiz leben, um Eidgenossin zu werden?

 

Ist Billettautomatengeldschöpfer ein Beruf?

 

Wie rassistisch ist die Helvetas-Plakatkampagne von «Negerhäuptling Krambamboli»?

 

Gibt es in der Gebärdensprache den Ausdruck «Wo bist du?»?

 

Findet irgendjemand auf Nacken-Reisekissen Schlaf?

 

Wie peinlich ist es, wenn man keinen Plan hat, was es mit den E-Mails von Hillary Clinton auf sich hat?

Können wir mit 100% Sicherheit sagen, dass Beyoncé kein Roboter ist?

Können Enten mit Schwänen reden?

Weshalb kann ich mir nie merken, wie man Business schreibt?

 

Wieso ist die Tankdeckel-Position nicht bei allen Autos an derselben Stelle, Seite und Höhe?

 

Weshalb schreibt man Ländernamen nicht in allen Sprachen gleich?

 

Schneidet sich Piero Esteriore die Haare selbst?

 

Wofür braucht man eigentlich das kleine Mini-Sieb?

 

Wie sieht Chris von Rohrs Kopf unter diesem Abtrocknungstuch aus?

 

Wieso sind Witze lustig?

 

Haben andere Menschen auch eine Eselsbrücke für Taiga und Tundra und merken es sich mit «Tiger» (auf Englisch ausgesprochen)?

 

Können Enten mit Schwänen reden?

Was bekomme ich, wenn ich Rührei bestelle und sage «geschüttelt, nicht gerührt»?

Wann werden sich die Uni-Leute endlich eingestehen, dass das Bologna-System irgendwie Kacke ist?

 

Was bekomme ich, wenn ich Rührei bestelle und sage «geschüttelt, nicht gerührt»?

 

Ist «Das letzte Einhorn» ein schlechter Film, wenn man ihn auch nach 12 Jahren und 34-mal Schauen nicht verstanden hat?

 

Haben Tiere Hobbys?

 

Wie häufig brauchen Leute alle vier Herdplatten gleichzeitig?

Begehen Orchideen und Basilikum absichtlich Suizid, sobald sie in meiner Wohnung sind?

Wie würde ein Stuhl aussehen, wenn die Kniescheiben hinten wären?

 

Weshalb macht man Werbung für Toilettenpapier?

 

Schmatzen Schnecken beim Fressen?

 

Sollten Tintenfische nicht besser «Tintenwassersilikonspinnen» heissen?

 

Sind Kühlschranktüren magnetisch, damit man dort Kinderzeichnungen, Save-the-Date-Karten und Party-Flyer aufhängen kann?

 

Begehen Orchideen und Basilikum absichtlich Suizid, sobald sie in meiner Wohnung sind?

 

Wohin kommen alle Kugelschreiber, die im Büro verschwinden?

 

Gibt es Vorlesungen für Gynäkologen mit dem Titel «Wie man ohne eine Miene zu verziehen das Medikament gegen Chlamydien aus der Schublade zieht»?

 

Wenn Sie die Antwort auf eine oder mehrere Fragen haben, bitte lockakommentiere (Shakira-Voice).

 

Ich wäre Ihnen sehr verbunden, danke.

 

 

Gülsha Adilji

Gülsha Adilji (30) arbeitete nach einer Lehre als Pharmaassistentin und nach ihrer Matur als Moderatorin beim Social-TV Joiz. Inzwischen gönnt sie ihrer Zunge eine Pause und verwandelt ihre Gedanken mit der Schreibwerkstatt Atelieer in Geschichten und Kolumnen.

 

Der Autorin auf Twitter und Atelieer auf Facebook folgen.  

 

 

 

 

 

 

 

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir publizieren Leserkommentare von Montag bis Freitag.