Computerias: IT-Fitness für Betagte

Zu alt ist höchstens das Betriebssystem

Es ist nie zu spät. Auch nicht für ein allererstes Surf-Erlebnis im Internet. Im Verein Computerias helfen Senioren in lokalen Mitglieder-Clubs anderen Senioren IT-mässig auf die Sprünge.

Andreas Turner (Text), aktualisiert am 13. Januar 2016

Emma G. ist seit über 20 Jahren Rentnerin. Niemals zuvor hatte sich die Witwe und ehemalige Hausfrau mit Computern herumgeschlagen. EDV-Kenntnisse besitzt sie keine. Vor Jahrzehnten lernte sie mal, auf der Schreibmaschine zu tippen. Diese dürftigen Grundlagen schrecken Emma nicht ab. In ihr wuchs der Wunsch, sich einen Computer anzuschaffen. Der Wunsch geht in Erfüllung: Zum 85. Geburtstag erhält sie von ihrem 59-jährigen Sohn Andreas einen Tablet-PC geschenkt.

 

Emma brennt darauf, zu lernen. Sie will nicht länger in Radio- oder TV-Sendungen auf Adressen im World Wide Web verwiesen werden, ohne eine Ahnung davon zu haben, was dahintersteckt. Sie will die Mails ihres Sohnes in Deutschland sofort lesen können und nicht erst Tage später von Verwandten ausgedruckt überreicht bekommen. Sie will jetzt endlich die Geheimnisse des Cyberspace kennenlernen, Alter hin oder her. «Warum warten, wenn ich morgen Zeit für einen Anfang habe?», fragt sich Emma und nimmt sofort Kontakt auf mit dem Verein pensionierter Angestellter VpA ABB Aargau, dem früher Emmas Mann angehörte. Er hat seinen Sitz in Baden und kann mit der Villa Boveri ein äusserst attraktives Kurslokal nutzen. Der Verein gehört den locker zusammengeschlossenen Computerias an, die an rund 45 Standorten in der Deutschschweiz den praktischen Umgang mit Compi, Internet & Co. pflegen.

 

 

Einsteigen und absurfen

 

Einer, der hier regelmässig Schützenhilfe leistet, ist der 74-jährige Raphael Berney aus Ennetbaden. Der pensionierte ABB-Ingenieur ist Feuer und Flamme, wenn es darum geht, anderen Senioren PC-Einstiegshilfen und Web-Surf-Anleitungen zu geben. In den vergangenen zehn Jahren hat er hunderte Oldies bei ihren Ausflügen in die digitale Welt begleitet. «Senioren ticken anders als jüngere Leute», sagt Berney. «Altersgemischte Kursgruppen funktionieren deshalb schlecht.»

«Senioren ticken anders als jüngere Leute. Deshalb funktionieren altersgemischte Kursgruppen schlecht.»

Raphael Berney (74), IT-Instruktor

Was sind denn die IT-Grundbedürfnisse älterer Semester? «Viele erhoffen sich nicht zuletzt, den schleichend entstandenen Mobilitätsverlust auszugleichen. Die Kommunikation mit Kindern und Enkeln hat also oft Vorrang. Daneben nutzen die meisten den Computer, um im Web nach Infos zu suchen, digitale Fotos zu verwalten oder einfach nur Texte zu verfassen.»

 

Dass die Teilnehmer in den Computerias ihre eigenen Endgeräte mitnehmen, wertet Berney als grossen Pluspunkt. Dass darauf oft unterschiedliche Software installiert ist, gerät für das Schulungspersonal zwar oft zur Herausforderung. Die Teilnehmer aber profitieren davon. Berney: «Sie sind dann nicht damit konfrontiert, dass zu Hause alles anders aussieht.»

 

Zurück zu Emma G. «Ohne Computer ist man doch weg vom Fenster», meint sie und redet damit manch jüngeren Senioren ins Gewissen. «Der Umgang mit diesen modernen Apparaten regt die Hirnzellen an.» Berührungsängste hat Emma längst abgelegt: «Auch wir Alten müssen surfen, mailen und skypen können. Das gehört heute einfach zum Alltag.» Sagt’s und zieht sich vergnügt einen Jahrzehnte zurückliegenden Auftritt ihres früheren Schlageridols Roy Black auf Youtube rein.

 

 

Was sind Computerias?

 

Computerias (Wortkombi aus Computer und Cafeteria) sind Lernorte, in denen ältere Menschen ermutigt werden, sich mit PC und neuen Informationstechnologien aktiv zu befassen. In entspannter Atmosphäre wird mit selber mitgebrachten Endgeräten in aller Ruhe ausprobiert, gelernt und geübt.

Computeria gründen

Wer selber eine Computeria gründen will, findet im Handbuch des Vereins wertvolle Hinweise.

Zum Handbuch

 

Computerkurse für Senioren

Ein Überblick über die Kursangebote der Computerias:

Kurse in Zürich

Kurse in Bern

Kurse Pro Senectute

 

 

Kurse für alle

Swisscom zeigt Einsteigern wie Fortgeschrittenen in den Academy-Kursen, wie sie Smartphone oder Tablet besser nutzen.

Zu den Angeboten