Video-Archiv von Swisscom TV 2.0

Der TV-Knotenpunkt der Schweiz

Für die Zuschauer von Swisscom TV 2.0 stehen Inhalte von 700 TV-Kanälen auf insgesamt 18'318 Harddisks bereit, um sie via TV-Box auf ihren Fernseher zu streamen. Storys gibt Einblick in das hermetisch abgeriegelte TV-Datencenter.

Roger Baur (Text), 6. März 2017

Die Cloud ist keineswegs eine nebulöse Datenwolke ohne konkreten Ort. Sie befindet sich in einem Gebäude direkt neben dem Bahnhof Olten – zumindest gilt dies für jene Cloud, die Inhalte für die Swisscom-TV-Box-2.0 bereitstellt. So wie der Bahnhof Olten das Herz der SBB ist, kann das Datencenter – zusammen mit dem Betriebsgebäude in Zürich Herdern – als Zentrale von Swisscom TV bezeichnet werden, in dem sich gigantische Mengen an Videoinhalten befinden.

 

 

Das Herz von Swisscom TV 2.0

 

Auf dem Dach empfangen Antennen die Fernsehsignale von 700 Sendern. Eine Etage darunter wird jeder Sender einzeln mit einem eigens für ihn reservierten Empfänger aufbereitet und schliesslich für die Ausstrahlung via Telefonleitung und Glasfaserkabel bereitgemacht. Im Keller des Gebäudes lagern exakt 18'318 Harddisks, auf denen Herr und Frau Schweizer ihre Lieblingssendungen aufbewahren. Das alles natürlich mehrfach gesichert und nur für wenige spezialisierte Techniker zugänglich.

 

Für Storys geben die Verantwortlichen zum ersten Mal einen Einblick ins Innere des Datencenters: Ralph Brunner, ICT Application Engineer bei Swisscom, zeigt im Video, welche Wege das Signal in Olten nimmt, bevor es aufs Netz und damit auf die Fernsehbildschirme der Zuschauer geschickt wird.

 

 

brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal

 

Swisscom TV 2.0

Swisscom TV 2.0 bietet neuste Services wie Replay TV, Apps und Multiscreen-Funktionen.

 

 

 

 

Diskutieren Sie mit

 

Welche modernen TV-Dienste schätzen Sie am meisten?

 

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Wir publizieren Leserkommentare von Montag bis Freitag.