Meta Navigation

Lerneinheit Digitalisierung

  • #digitalistüberall ist überall

Lerneinheit #digitalistüberall

Die Lerneinheit #digitalistüberall bietet den Lehrpersonen modular einsetzbare Unterrichtsmaterialien im Umfang von etwa vier Lektionen. Die Materialien beinhalten Lernfilme und begleitende Arbeitsaufträge inklusive Lösungen und Lehrerkommentar, um das Thema «Digitalisierung» anschaulich und angewandt zu vermitteln.

Lernfilme

In einem Lernfilm nach Wahl begleiten die Schülerinnen und Schüler die Protagonistin Elena – eine junge Lernende – auf Entdeckungstour durch den digitalen Alltag: in das Innovationslabor der Post, die Radiologie-Abteilung eines Spitals, eine «smarte» Stadt oder auf den Bauernhof der Zukunft.

Arbeitsaufträge

Anhand von vier Arbeitsaufträgen (A-D) tauchen die Schülerinnen und Schüler in die gewählte Umgebung ein, setzen sich vertieft mit den Inhalten der Lernfilme auseinander und entwickeln eigene Fragen und Ideen zu den gezeigten digitalen Technologien.

Lernfilme

Lernfilme

Lieferdrohnen und -roboter

brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal

Wie lässt sich etwas möglichst schnell von A nach B transportieren? Das Innovationslabor der Schweizerischen Post hat gleich zwei Lösungen für Elena parat.

Lernfilme

Smart City

brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal

Auf der Suche nach einer Lösung für überfüllte Abfalleimer entdeckt Elena in der «Smart City» St. Gallen die spannenden Möglichkeiten einer vernetzten Stadt.

Lernfilme

Künstliche Intelligenz im Spital

brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal

Im Universitätsspital Zürich lernt Elena ein Computerprogramm kennen, das Brustkrebs genauso gut aufspüren kann wie die Radiologinnen und Radiologen.

Lernfilme

Smart Farming

brightcoveVideo_skipAdTitle
brightcoveVideo_skipAdCountdown
brightcoveVideo_skipAdRest
brightcoveVideo_skipAdForReal

Drohnen für die Schädlingsbekämpfung und Fitbands für Kühe – bei der Forschungsstelle Agroscope schaut Elena hinter die technologischen Kulissen der Schweizer Landwirtschaft.

Unterrichtsmaterialien

 

 

Fragen-Antwort-Zone

Digital-Profis beantworten hier fortlaufend die Fragen Ihrer Schülerinnen und Schüler.

Allgemeine Fragen zu Digitalisierung

Was muss man heute lernen, um in 20 Jahren noch einen Job zu haben?

Warum braucht man überhaupt neue Technologien, uns geht es doch heute schon gut.

Schonen die neuen Technologien die Umwelt oder wird die Umweltverschmutzung stärker?

Gibt es in Zukunft nur noch 2 Berufe – Mechaniker und Informatiker?

Wird es in 20 Jahren nur noch autonome Fahrzeuge geben?

Ist das Streben nach mehr Effizienz nicht Stress?


Fragen zu „Lieferdrohnen und -roboter“

Was würde es bringen, den Lieferroboter zu klauen? Man kann ihn ja nicht steuern.

Ist ein Roboter schon mal gestohlen worden?

Wie fliegt die Lieferdrohne, wenn es stürmt?

Wie kommt der Lieferroboter mit grossen Schneemengen an?

Können sich Roboter oder Drohnen verirren?

Dürfen die Postdrohnen auch in der Nacht fliegen?

Ist eine Drohne schon mal abgestürzt?

Was macht die Drohne, wenn der Akku plötzlich ausgeht?

Was passiert, wenn die Roboter defekt sind?

Was passiert, wenn ein Roboter überfahren wird?

Wird es den Beruf Postboten so in 10 Jahren nicht mehr geben?

Gibt es die Post in 20 Jahren noch?

Wo werden die Drohnen hergestellt?

Wie viel Zeit benötigt man, um einen fahrenden Roboter zu entwickeln?

Aus welchen Materialien wurde dieser Roboter gebaut?

Wie schnell fliegt die Drohne?

Welchen Weg kann die Drohne in 6 Stunden zurücklegen?

Wieviel spart man mit der Drohne und dem Roboter?

Wie viel kostet eine Lieferdrohne / ein Lieferroboter?

Welche Ausbildung braucht es um Lieferdrohnen und -roboter herzustellen?

Wie lange dauert es, bis in der ganzen Schweiz Transporte mit Drohnen durchgeführt werden?

Wie viele Roboter und Drohnen gibt es inzwischen schon?

Könnte eine Lieferdrohne oder Roboter gehackt werden? Wenn ja, was tut man dann?

Wie weiss der Roboter, zu welcher Person er gehen muss? Und wie kommt ein Roboter zum Beispiel in den 6. Stock eines Gebäudes?

Wie oft werden die Drohnen und Roboter schon gebraucht?

Kann in Zukunft jeder eine Transportdrohne benutzen?


Fragen zu „Künstliche Intelligenz im Spital“

Gibt es diesen Diagnose-Computer auch für andere Untersuchungen?

Wird man später alle Krankheiten heilen können durch die Technologien?


Fragen zu „Smart City“

Wieso leert man nicht alle Container, wenn man schon einen leeren muss?

Wieso kann man nicht über Nacht leeren, wenn nicht so viele Autos fahren?

In welcher weiteren Stadt (nach St. Gallen) werden solche Technologien als nächstes eingesetzt?

Wie wird eine Stadt in 20 Jahren aussehen?


Fragen zu „Smart Farming“

Für was braucht man diese Unterstützung auf dem Bauernhof?

Weshalb sind Kühe Hochleistungssportler?

Weshalb braucht man in der Landwirtschaft neue Technologien?

Wo werden die Technologien des Smart Farmings gebaut?

Eigene Fragen

Haben Sie die Antworten auf Ihre Fragen nicht gefunden? Senden Sie die Fragen unseren Digital-Expertinnen und -Experten. Sie werden persönlich beantwortet. Die spannendsten Fragen werden hier laufend publiziert.