Navigation

Login/Benutzerkonto-Feld

Symbolleiste

  • 🔎

    Globale Suche

Loeb AG

Loeb AG


Erfolgsgeschichte Loeb AG


«Nutzen wir UCC richtig, haben wir in der Zusammenarbeit keine Grenzen mehr.»

Fabian Imwinkelried,
IT-Leiter Loeb AG




Loeb testet neue Formen der Zusammenarbeit.

Zur Unterstützung des Teamworks erprobt Loeb den Einsatz von Unified Communications & Collaboration- Lösungen (UCC) – gemeinsam mit Swisscom, die bereits das IT-Outsourcing betreut.



Video Conferencing als Initialzündung.

Wie ist Loeb überhaupt auf UCC gekommen? «Als ein Swisscom-Mitarbeiter an einem Outsourcing-Meeting nicht teilnehmen konnte, holte man ihn kurzerhand per iPad und Videokonferenz mit an Bord», erinnertsich Fabian Imwinkelried, IT-Leiter bei Loeb. «Das war cool und weckte auch bei uns die Lust auf UCC.» In der Folge hat sich Loeb entschieden, die Vorteile von UCC näher zu betrachten und mögliche Einsatzzwecke zu prüfen.

Anzeige
In Sekunden überspringen
noch Sekunden
Überspringen


Harte Fakten: mit UCC wirksamer expandieren.

Stationäre Warenhäuser sind immer stärkerer Konkurrenz ausgesetzt. Loeb hat sich daher für eine Wachstumsstrategie entschieden – damit steigen auch die Anforderungen an die Kommunikationsinfrastruktur. «Wir prüfen, wie uns UCC hier helfen kann. So ermöglichen es vom Standort unabhängige Chats und Videokonferenzen, Reisezeit zu reduzieren, gemeinsame Meetings kurzfristig anzusetzen und unkompliziert durchzuführen. Vielleicht sollten wir künftig häufiger Bilder hin und her schicken als Menschen», kommentiert der IT-Leiter von Loeb.



Weiche Faktoren: UCC als Teil des Kulturwandels.

Die Loeb-Verantwortlichen fordern und fördern die Mitarbeitenden. Die Ansprüche sind hoch, das gilt auch für die eingesetzten Werkzeuge. «UCC fördert den Wandel hin zur neuen Kommunikation. Künftig soll es keine Rolle mehr spielen, wo sich jemand aufhält. Man wird jederzeit überall arbeiten können, und alle Beteiligten werden miteinander verbunden sein», so Imwinkelried. «Nutzen wir UCC richtig, haben wir in der Zusammenarbeit keine Grenzen mehr.»



Testprinzip Try & Enjoy.

Eine feste Agenda hat man sich nicht gesetzt. «Wir testen, was wir mit UCC alles machen können. Der Zugang ist entspannt, unser Testprinzip ist Try & Enjoy», erklärt Imwinkelried. «Möglich wird dies dank Schulungen bei uns vor Ort. Wir lassen uns neue Möglichkeiten zeigen und probieren sie gleich aus.» Bei regelmässigen Treffen werden die Erfahrungen ausgewertet und grundsätzliche Fragen besprochen. «UCC ist so gut, wie man damit umgeht. Die zentrale Aufgabe wird es sein, alle Mitarbeitenden darauf einzustellen und für UCC zu begeistern.»

Loeb (PDF)



Weitere Informationen auf





Dieses Produkt setzt die Loeb AG bei sich ein



Unified Communications (UC) und Collaboration (UCC)

Sie erhalten eine Lösung basierend auf Ihren individuellen Bedürfnissen. Sie sagen uns, was Sie benötigen, Swisscom setzt dies für Sie um. Informieren Sie sich jetzt zu den Möglichkeiten der Systemintegration.



Sie möchten etwas ähnliches? Kontaktieren Sie uns.



Ihr Kontakt:

0800 800 900