My Swisscom Partner Netz & Störungen Termin im Shop Newsletter Kontakt
My Swisscom Partner Netz & Störungen Termin im Shop Newsletter Kontakt

blue TV Host

«Aufwand pro TV-Update von 75 Stunden auf null reduziert.»

Portrait von Vincent Riesen, Direktor des IHK

Roland Wüthrich
Leiter Technische Dienste Infrastruktur und Sicherheitsbeauftragter
dahlia

Die Story in Kürze:

Das Langnauer Wohn- und Pflegeheim dahlia bietet seinen Bewohnerinnen und Bewohnern die Live-Übertragung der wöchentlichen Predigt auf TVs in den Wohngruppen. Mit der früheren TV-Lösung gestaltete sich das Anpassen der TVs in den Zimmern nach Updates aufwendig, ebenso das Einrichten der Geräte von neu Eintretenden. dahlia suchte eine neue TV-Gesamtlösung.

Im Langnauer Wohn- und Pflegeheim dahlia verfolgen die Bewohnerinnen und Bewohner die hausinterne Predigt live am TV. Ein wichtiges Ritual – ermöglicht durch moderne Technologie von Swisscom. Freitag, 10 Uhr – das ist für die Bewohnerinnen und Bewohner von dahlia Lenggen ein bedeutender Fixpunkt im Wochenablauf: Man trifft sich zur Predigt.

An diesem Freitag begrüsst Pfarrer Roland Jordi rund 15 «Kirchgänger» im Aufenthaltsraum einer Wohngruppe herzlich per Ellbogenstupser. Normalerweise würde man sich jetzt im grossen Kreis mit den anderen acht Wohngruppen im Hauptsaal versammeln – aber aufgrund der Corona-Pandemie und eines Umbaus ist dies nicht angezeigt. Damit die übrigen Bewohnerinnen und Bewohner dem Gottesdienst beiwohnen können, hat sich die Leitung von dahlia etwas einfallen lassen: Die Predigt wird live auf den TVs in allen Aufenthaltsräumen übertragen. So sitzt in der benachbarten Wohngruppe um fünf vor zehn Uhr eine erwartungsvolle Runde vor dem TV-Gerät – darunter der ehemalige Wirt Hermann Neuenschwander. «Hier im Heim habe ich zum Glauben gefunden. Pfarrer Jordi hält die besten Predigten, sie geben mir viel», erzählt er.

Über dahlia

 
  • Aktivitäten: Wohnen, Betreuung und Pflege im Alter
  • 8 Heime im Emmental und Oberaargau
  • Pionierprojekt: Dorf für Menschen mit Demenz

Das Projekt mit Swisscom

  • Aufwand pro TV-Update von 75 Stunden auf null reduziert
  • Stabiler Betrieb mit allen gewünschten Sendern
  • Massive Erleichterung beim Einrichten von neuen Geräten

.

Dieses Swisscom Produkt setzt dahlia erfolgreich ein

blue TV Host

blue TV Host bringt das beliebteste Fernsehen der Schweiz auch in Heime und Hotels. Das Komplettpaket enthält blue TV mit mehr als 300 Sendern, WiFi für Gäste und Bewohner*innen sowie Managed LAN. blue TV Host bietet einen individuell bespielbaren Infokanal für Ihre tagesaktuellen News und Angebote. Dank zentraler Steuerung und Aufschaltung sparen Sie Zeit und Kosten. Dazu kommt ein Inhouse Channel für Ihre eigenen Live-Videoübertragungen.

Kamera einschalten – und die Übertragung läuft

Roland Wüthrich ist Leiter Technische Dienste Infrastruktur und Sicherheitsbeauftragter bei dahlia. Er erklärt, wie die Live-Übertragungen funktionieren: «Das ist ganz einfach. Sobald die Kamera eingeschaltet ist, läuft die Übertragung in den Aufenthaltsräumen auf Kanal 57 von blue TV. Das Zuschauen in den Zimmern fördern wir bewusst nicht, denn wir finden es wichtig, dass die Bewohnerinnen und Bewohner die Predigt in der Gemeinschaft erleben und soziale Nähe spüren. Einzig Menschen mit stark eingeschränkter Mobilität können im Zimmer bleiben, um die Predigt zu schauen.»

«Beim Einrichten der TVs von Neueintritten erleben wir eine riesige Erleichterung.»

Wer bietet eine pflegeleichte TV-Lösung?

Die Live-Übertragungen der Predigten sind ein wichtiger Teil des TV-Angebots im Heim. Mindestens ebenso beliebt sei das normale TV-Schauen, führt Roland Wüthrich aus: «Das Fernsehen ist für die älteren Menschen ein Fenster zur Welt draussen. Es interessiert sie, was sich ereignet – und sie freuen sich an ihren Lieblingsserien, oft auch an Tier- und Naturdokumentationen.» Mit der früheren TV-Lösung sei man nicht mehr glücklich gewesen. Das Senderangebot sei geschrumpft, Sender mit Dauerwerbung hätten zugenommen. Dazu kam, dass der Technische Dienst viel Aufwand betreiben musste, erinnert sich Roland Wüthrich: «Ein bis zwei Mal pro Jahr mussten wir nach Updates des TV-Providers jeweils ca. hundert TV-Geräte mit individuellen Senderlisten wieder einzeln einstellen. Pro Update investierten wir rund 75 Stunden. Einmal hatten wir das Update nicht rechtzeitig auf unserem Radar. Die TVs funktionierten nicht mehr! Dies verursachte hier ein echtes Drama. Mir gab das den letzten Anstoss, um eine neue Lösung zu suchen.»

Erhebliche Entlastung für den Technischen Dienst

Roland Wüthrich wandte sich in der Folge an den Hauselektriker und -telematiker die Lauenstein AG. Dieser präsentierte ihm blue TV Host von Swisscom. «Das Gesamtpaket hat uns überzeugt. Die Swisscom Spezialisten sind engagiert auf unsere Wünsche eingegangen. Gemeinsam mit Lauenstein haben sie sich stark ins Zeug gelegt, um die neue TV-Lösung inklusive Inhouse Channel für unsere Live-Übertragungen termingerecht zu installieren.»

 

 

blue TV Host habe den Technischen Dienst massiv entlastet, freut sich Roland Wüthrich: «Die Updates bemerken wir heute gar nicht mehr, unser Aufwand dafür ist restlos weggefallen. Eine riesige Erleichterung erleben wir beim Einrichten der TVs von Neueintritten. Sie bringen ihre eigenen Geräte mit. Wir klemmen uns einfach eine blue TV Box unter den Arm, verbinden sie im Zimmer mit dem Netzwerk und via HDMI-Kabel mit dem TV-Gerät, schalten ein, und alles funktioniert auf Anhieb. Früher mussten wir jeweils die Sender einzeln programmieren – und oft genug eine passende Fernbedienung organisieren oder sogar kaufen.» Was halten die Bewohnerinnen und Bewohner vom neuen TV-Angebot? «Sie schätzen es sehr, alle ihre gewohnten Sender vorzufinden – ohne Ausfälle. Und dass sie die Predigt trotz aktueller Einschränkungen gemeinsam erleben können.»