Thomas Altenburger

Leiter Finance & Accounting

Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ)

Conextrade hat alle unsere Anforderungen in der automatisierten, digitalen Rechnungsbearbeitung optimal abgedeckt.

Facts & Figures

Februar 2020


Firmen Facts:

Firmenname: EKZ (Elektrizitätswerke des Kantons Zürich)

Branche: Energie


Project Facts:

  • Automatisierte Rechnungsverarbeitung
  • Digitalisierung



Weg vom Papier, hin zum automatisierten Rechnungseingang

 

EKZ (Elektrizitätswerke des Kantons Zürich) ist einer der grössten Energieversorger der Schweiz und liefert Strom für rund eine Million Menschen kostengünstig, sicher und umweltgerecht. Das Unternehmen setzt auf die digitalisierte, automatisierte Rechnungsverarbeitung.

 

Nach einem markanten Wachstum der EKZ Gruppe im In- und Ausland, stieg die Anzahl an Kreditoren-Rechnungen auf rund 110'000 pro Jahr an. Das Ziel war klar: Weg vom Papier, hin zu einer effizienten, digitalen, automatisierten und auch umweltfreundlichen Lösung. Das bietet Conextrade mittels automatisiertem Rechnungseingang.

 

Thomas Altenburger, Leiter der Abteilung Finance & Accounting, kam nach einer Analyse zum Schluss, dass sehr grosses Optimierungspotential vorhanden ist. Die Elektrizitätswerke des Kanton Zürich hat sich anschliessend entschieden, mit externen, professionellen Anbietern zusammenzuarbeiten, um den Rechnungsprozess digitalisieren zu können. Das Unternehmen setzt seit 2008 "E-Invoicing" ein und hat damals bereits 30% der eingehenden Rechnungen als "E-Invoicing" anstelle von Papier erhalten. Die eingehenden Papierrechnungen scannte und bearbeitete EKZ jedoch noch selber. Mit der Zeit gab es jedoch immer neue Herausforderungen. Die in die Jahre gekommene Hardware, die Notwendigkeit eines Ersatzscanners für Notfälle und Software-Updates stellten EKZ vor Herausforderungen. Die Situation wurde unhaltbar und es musste eine passende Lösung gefunden werden.

 

 

Effizienz, Struktur und Kostenvorteile

Eine passende Lösung fand Altenburger im ergänzenden Service "Scanning2E-Invoicing". Das EKZ-Management hat sich aus guten Gründen für den Service "Scanning2E-Invoicing" von Conextrade entschieden: der Service konnte alle Anforderungen von EKZ abdecken und hatte das beste Preis-/Leistungs-Verhältnis. Zudem hatte EKZ bereits eine produktive Schnittstelle zu Conextrade.

 

Dadurch konnte EKZ den gesamten Papierprozess vom Postfach über die AVOR bis hin zum OCR-Prozess und der Nachbearbeitung an Conextrade auslagern. Das Projekt wurde im Herbst 2013 gestartet. Anfang 2014 ging EKZ live. 2015 wurde dann ein weiterer Prozess-Schritt mit dem Service "PDF2E-Invoicing" eingeführt, um einen schnelleren Lieferanten-Rollout im KMU-Sektor zu erzielen. "Mit der innovativen Lösung von Conextrade konnten wir unsere Prozesse im Bereich "E-Invoicing" & "Scanning2E-Invoicing" digitalisieren und massgeblich effizienter, kostengünstiger und umweltfreundlicher gestalten", sagt Thomas Altenburger überzeugt.

 

 



Diese Produkte sind bei EKZ im Einsatz