Kolumne: Business Messaging





Kolumne: Ruggero Crameri, Future Work Experience Developer, Swisscom

Kommunikation der neuen Generation ist im Geschäftsumfeld angekommen


Swisscom hat das Ende ihres Messaging Dienstes iO per Ende August dieses Jahres bekannt gegeben.
Trotzdem stellen wir in unserem Future of Work Experience Team fest, dass sich Unternehmen sehr häufig Gedanken machen, wie sie mit ihren mobilen Mitarbeitenden künftig wohl kommunizieren werden.


Text: Ruggero Crameri,




Denn ihnen ist wichtig…

Denn ihnen ist nicht nur wichtig, dass Mitarbeitende sich untereinander austauschen über Dienste wie Swisscom iO, WhatsApp, Signal, Slack oder Threema, sondern ihnen ist wichtig wie das Unternehmen ihre «fleissigen Bienen auf der Strasse» auf dem Laufenden hält, ihnen ist wichtig das Wissen das sie aufbauen im Unternehmen nachhaltig wiederzufinden, ihnen ist wichtig die richtigen Informationen an die richtigen Gruppen zu verteilen, ihnen ist aus teils juristischen Gründen wichtig die Rückverfolgbarkeit von Feeds sicherzustellen, ihnen ist wichtig diese Dienste in ihre Umgebung sinnvoll und gewinnbringend zu integrieren und letztendlich ist ihnen wichtig die Kontrolle über die Daten und die Verwaltung der Benutzer selbst in der Hand zu haben.


Letze Woche durfte ich einem Gespräch lauschen in dem ein IT-Mitarbeiter einem Partner ganz cool sagte: «Weisst du, zuerst denken wir, dann handeln wir dafür umso effektiver» und genau um dieses Denken und Handeln dreht es sich. Das Bewusstsein, dass die meisten Unternehmen aus dieser Sicht ihren Mitarbeitenden noch nichts zu bieten haben, ist in den IT Abteilungen und Führungsetagen schon längst da. Die Auswahl an Verfügbaren Möglichkeiten ist dermassen explodiert, dass es in der Tat zur Qual wird, sich auf irgendeine festzulegen.


Alles beginnt mit dem Kommunikationsbedürfnis

Wir dürfen derzeit viele unserer Kunden begleiten und beginnen vorerst mit dem Kommunikationsbedürfnis. Ein «Wir wollen, dass die User nicht mehr WhatsApp nutzen» oder «Jetzt schalten sie iO ab und wir müssen sofort einen Ersatz haben» reicht nicht, um eine nachhaltige Wahl zu treffen.


Gehen die Bedürfnisse Richtung Planung, so gibt es durchaus gute Alternativen, die spezifisch dafür ausgelegt sind. Geht der Fokus andererseits in Richtung Integration bestehender Telekommunikationslösungen, so stehen bereits für die grossen Plattformen Lösungen bereit. Besteht das Bedürfnis darin gezielt top-down mobil mit den Mitarbeitenden zu kommunizieren, sei es in Form einer digitalen Mitarbeiterzeitung oder in Form einer neuen Weisung, die akzeptiert werden muss. Oder sei es bottom-up in Form einer Rückmeldung zum fertig gereinigten Hotelzimmer oder einem Bild des Schadens zum Dispatcher, um eine Auftragsbestätigung zur Behebung zu kriegen, dann arbeiten wir mit Beekeeper, einem Schweizer Startup, zusammen.
Mit einer klar formulierten Zielsetzung reduziert sich die Qual also schon ganz vernünftig.


Die nächste Herausforderung besteht darin, die mobilen Mitarbeitenden mit den entsprechenden Devices auszurüsten oder die Lösung so auszugestalten, dass sie auf ihren privaten Geräten laufen, so dass die Benutzer Geschäftsanwendungen und private Anwendungen nach ihren persönlichen Präferenzen auseinanderhalten können oder nicht. Auch hier hat Swisscom die richtigen Lösungen für Ihr Unternehmen bereit.


Und zum Schluss geht es darum, die neuen Arbeitsmittel entsprechend der Unternehmenskultur zu etablieren und die Mitarbeitenden in diesem Veränderungsprozess nachhaltig zu begleiten. Dies ist eine Kernaufgabe unseres Future Work Experience Teams. Wir helfen unseren Kunden über ihr Bedürfnis den richtigen Ansatz zu finden und begleiten die Menschen in einer für das Unternehmen passenden Form, sei es durch unsere «Young Professionals» direkt am Arbeitsplatz, sei es in Form einer Community oder in der Mitarbeiterzeitung, als Schulung oder E-Learning, whatever…


In diesem Sinne, wenn Ihre Mitarbeitenden untereinander iO genutzt haben, so haben sie es getan, weil sie Kommunikationsbedürfnisse haben, die ihr Arbeitgeber nicht adressiert. So macht es durchaus Sinn sich etwas mit der Thematik abzuquälen und eine Business Messaging Lösung in Betracht zu ziehen.


Interesse? Dann melden Sie sich direkt bei mir.

Ruggero Crameri
Swisscom (Schweiz) AG
Future Work Experience
+41 58 221 40 67
ruggero.crameri@swisscom.com


Ruggero Crameri begleitet seit vielen Jahren Swisscom auf dem Weg zur grenzenlosen Zusammenarbeit. Mit Leidenschaft unterstützt er Organisationen und ihre Mitarbeitenden dabei, in neue, smarte Arbeitswelten einzutauchen.


Sein erklärtes Ziel: das Leben von Menschen zu vereinfachen und dabei Nutzen für Unternehmen zu stiften. Zusammen mit seinem Team erfindet Ruggero die Arbeitsplatzkonzepte von morgen, mischt Generationen auf und erfindet Regeln neu. 




Mehr zum Thema