Meta Navigation

VPN

Mit VPN unterwegs sicher surfen

Mit VPN (Virtual Private Network) können Sie über einen verschlüsselten Kanal auf Ihre Internet-Box zu Hause zugreifen und unterwegs:

  • Sicher in einem öffentlichen WLAN surfen
  • Ihre Geräte konfigurieren
  • Sicher auf Ihre Daten zugreifen





Aktivieren und einrichten

Um VPN zu nutzen, müssen Sie die Funktion einmalig auf der Internet-Box aktivieren und auf dem Gerät (Computer/Laptop oder Smartphone/Tablet) einrichten. Die Internet-Box 2 erlaubt drei gleichzeitige Verbindungen. Dafür müssen drei VPN-Benutzer erstellt werden. Pro Benutzer ist nur eine Verbindung erlaubt.

Achtung: Wenn Sie die Internet-Box plus nutzen, können Sie nur eine VPN-Verbindung herstellen. Im Kundencenter sehen Sie welches Produkt Sie nutzen.


Schritt 1: VPN auf der Internet-Box aktivieren

Tippen Sie http://internetbox oder 192.168.1.1 in Ihren Internet-Browser ein.

Wählen Sie den Menüpunkt "Applikationen".
Wechseln Sie in den Expertenmodus.
Stellen Sie sicher, dass der Hauptschalter für die Applikationen eingeschalten ist.
Wählen Sie die Applikation "VPN Server".
Setzen Sie das Häkchen bei "VPN Server aktivieren".

Tipp: Verwenden Sie den DynDNS Dienst damit Ihre VPN-Verbindung langfristig funktioniert. 

Aktivieren Sie die Passwortanzeige.
Bestimmen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten.
Speichern Sie Ihre Angaben.

Schritt 2: VPN auf Ihrem Gerät einrichten

Wählen Sie in den Einstellungen «Allgemein» > «VPN» > VPN hinzufügen.

Folgen Sie danach den Anleitungsschritten auf dem Bild:

Wählen Sie «L2TP» als VPN-Protokoll aus.
Geben Sie einen beliebigen Namen für die neue VPN-Verbindung ein.
Übertragen Sie ihren VPN-Benutzernamen aus dem Web-Portal der Internet-Box.
Übertragen Sie das von Ihnen definierte VPN-Passwort.

Übertragen Sie Ihren DNS-Namen aus dem Web-Portal der Internet-Box. Wir empfehlen, immer einen gleichbleibenden DynDNS Account als Serveradresse zu wählen.
Übertragen Sie Ihren persönlichen VPN Shared Secret Schlüssel.
Sichern Sie Ihre Eingaben und schalten Sie die Verbindung via VPN ein.

Wählen Sie in den Einstellungen den Reiter «Verbindung» -> «Weitere Einstellungen» -> «VPN» -> «+» um die VPN-Verbindung hinzuzufügen.

Folgen Sie danach den Anleitungsschritten auf dem Bild:

Übertragen Sie aus dem Web-Portal der Internet-Box Ihren DNS Namen. Wir empfehlen, immer einen gleichbleibenden DynDNS Account als Serveradresse zu wählen.
Übertragen Sie Ihren persönlichen VPN Shared Secret Schlüssel.
Speichern Sie Ihre Angaben.

Tippen Sie auf Ihre neue VPN Konfiguration, um die Verbindung zu starten.
Übertragen Sie den VPN Benutzernamen aus dem Web-Portal der Internet-Box.
Übertragen Sie das von Ihnen definierte VPN Passwort. Tipp: Setzen Sie jetzt das Häkchen, dann müssen Sie die Angaben künftig nicht mehr eintragen.
Wählen Sie «Verbinden».

Wählen Sie "Netzwerk- und Freigabecenter öffnen". Richten Sie eine neue Verbindung ein und wählen Sie "Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen". Wählen Sie "Die Internetverbindung (VPN) verwenden".
Folgen Sie nun den Anleitungsschritten auf dem Bild:

Übertragen Sie aus dem Web-Portal der Internet-Box den Namen oder wenn nötig die IP Adresse. Wir empfehlen, immer einen gleichbleibenden DynDNS Account als Serveradresse zu wählen.
Geben Sie einen beliebigen Namen für die neue VPN-Verbindung ein.

Klicken Sie unter "Adaptereinstellungen ändern" auf die erstellte VPN-Verbindung. Wählen Sie "Eigenschaften", danach "Sicherheit".
Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Bild: 

Klicken Sie auf die Kachel "Sicherheit".
Wählen Sie den VPN-Typ Layter-2-Tunneling-Protokoll-mit IPsec (L2TP/IPSec).
Aktivieren sie Unverschlüsseltes Kennwort (PAP).
Klicken Sie auf "Erweiterte Einstellungen" und wählen Sie "Vorinstallierten Schlüssel für Authentifizierung verwenden" und geben sie den VPN Shared Secret Schlüssel ein. Nun können Sie in den Einwähl- und VPN-Netzwerken die erstellte VPN-Verbindung wählen.

Fügen Sie unter den Netzwerkeinstellungen eine neue Verbindung hinzu und wählen Sie VPN als Anschluss. Geben Sie unter VPN-Type «L2TP über IPSec» einen beliebigen Namen für die neue VPN-Verbindung ein.
Folgen Sie nun den Anleitungsschritten auf den Bildern:

Übertragen Sie aus dem Web-Portal der Internet-Box den Namen oder wenn nötig die IP Adresse. Wir empfehlen, immer einen gleichbleibenden DynDNS Account als Serveradresse zu wählen.
Übertragen Sie den VPN Benutzernamen aus dem Web-Portal der Internet-Box.

Klicken sie auf «Authentifizierungseinstellungen …», um weitere Einträge vorzunehmen und übertragen Sie aus dem Web-Portal der Internet-Box das von Ihnen definierte VPN-Passwort.
Übertragen Sie Ihren persönlichen "VPN Shared Secret" Schlüssel und bestätigen Sie die Eingabe. Klicken Sie auf "Verbinden", um Ihre Eingaben zu testen. Tipp: Aktivieren Sie die VPN-Status Anzeige, damit Sie die VPN-Verbindung jederzeit über die Menüleiste verwalten können.

Ihre VPN-Verbindung funktioniert nicht?

Das kann passieren, wenn Sie die VPN-Verbindung zu Hause testen. Wenn Sie mit dem eigenen Heimnetzwerk verbunden sind, kann die VPN-Verbindung nicht hergestellt werden. Lösung: Prüfen Sie die VPN-Verbindung, wenn Sie unterwegs und nicht mit Ihrem Heimnetzwerk verbunden sind.

 

Die Verbindung funktioniert trotzdem nicht?

Dann kann es sein, dass Sie sich in einem öffentlichen Netz befinden, in dem eine Firewall teilweise ausgehende Daten blockiert. Durch die Blockierung kann die Verbindung zu Ihrem Heimnetzwerk nicht erstellt werden.

 

So lösen Sie das Problem






 Beratung

Kontakt

Sie haben Fragen zu unseren Produkten?

Wir unterstützen Sie per Telefon oder Chat.

Verwandte Hilfethemen