Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
Warum Swisscom der richtige Lehrbetrieb ist - getIT
Swisscom Gebäude Eingang
Training model

Warum Swisscom der richtige Lehrbetrieb ist

Warum lohnt sich Swisscom als Lehrbetrieb? Wer könnte unser Ausbildungsmodell besser aufzeigen, als die Lernenden selbst.
Fabienne Maier
Fabienne Maier, Marketing Specialist @ Next Generation
13. September 2021

Unsere Lernenden sind mehr als nur Auszubildende. Sie sind Mitarbeitende, Teamkolleginnen und -kollegen und Stimmen, die gehört werden. Und wer könnte besser über unser Ausbildungsmodell werten und aufzeigen, weshalb sich die Lehre bei Swisscom lohnt, als die Lernenden selbst. Wir haben deshalb rumgefragt, warum sie sich für uns entschieden haben und was sie an der Ausbildung bei Swisscom schätzen:

 

Matthias Fuhrimann meinte ganz simpel, dass ihn das Prinzip mit den Qualiprojekten* überzeugt hat. Dieser Punkt wurde öfter erwähnt. Loris Polenz erklärt, warum: “Den Weg, der ein:e Lernende:r bei Swisscom geht, ist nicht der Norm entsprechend. Man hat die Möglichkeit, seinen eigenen Weg zu gehen und hat auch die Verantwortung dafür. Für mich war es klar, dass ich zu Swisscom will, als ich dieses Konzept kennengelernt habe.” Melissa Pinarci ergänzte diese Aussage, indem sie ihre Situation als Swisscom Lernende, mit der von anderen verglich. Sie meinte, das Vertrauen, dass sie hier erfährt, spiegelt sich in ihren Aufgaben wider. Die Eigenverantwortung, die sie übernehmen darf, schätzt sie nebst der flexiblen Art des Ausbildungssystems und der gebotenen Unterstützung sehr.

 

Der Mediamatiker Janis Wanger äusserte sich folgendermassen: “Insbesondere bei breiten Berufen ist es extrem von Vorteil, in einer Unternehmung zu arbeiten, in der du die Möglichkeit hast, die volle Breite des Berufes kennen zu lernen. Ausserdem ist es durch das flexible System möglich, deine individuellen Interessensgebiete weiter zu vertiefen. So kann jeder für sich die besten und passendsten Bereiche ausfindig machen, in denen man nach der Lehre weiterarbeiten möchte.”

 

Benjamin Wolf, der seine Ausbildung zum Informatiker bei Swisscom vor einem Jahr abgeschlossen hat, brachte einen weiteren wichtigen Aspekt zur Sprache: “In der Lehre bei Swisscom spielen die Softskills ebenso eine Rolle wie die Hardskills. Man lernt sich ein Netzwerk aufzubauen, die Verantwortung sowie den professionellen Umgang im Berufsumfeld und erbaut sich ganz persönliche Werte, die man neben denjenigen der Swisscom gegen aussen präsentiert. Das hat mich wirklich sehr weitergebracht!”

 

Alle Lernenden werden während ihrer Ausbildung von einer Lernbegleiterin oder einem Lernbegleiter durch die Lehrzeit begleitet. Zwei davon fassten die oben genannten Aussagen kurz und knapp gut zusammen. Sowohl Cristina Ernst sowie auch Steve Hess meinten beide, dass die Lernenden und Studierenden bei uns vom ersten Tag an Verantwortung übernehmen dürfen und sollen, ihre Ausbildung selbst gestalten und ihre Ideen im gesamten Unternehmen einbringen können. Sie entscheiden selbst, welche Fähigkeiten sie erlernen wollen und steuern so ihre Ausbildung aktiv mit.

 

Bist du neugierig auf eine Ausbildung bei Swisscom geworden und möchtest mehr erfahren? Dann schau auf www.swisscom.com/nextgeneration vorbei.

 

*Qualiprojekt = ein 6 Monate andauernder Einsatz in einem Arbeitsbereich von Swisscom, bei welchem man in einem selbst gewählten Team arbeitet und neue Kompetenzen erlernen kann. Diese “Projekte” werden auf einem Marktplatz ausgeschrieben, sodass man sich auf das Wunschprojekt bewerben kann.

Ein Beitrag von:

Portrait Image

Fabienne Maier

Marketing Specialist @ Next Generation

Mehr getIT-Beiträge

Bereit für Swisscom

Finde deinen Job oder die Karrierewelt, die zu dir passt. In der du mitgestalten und dich weiterentwickeln willst.

 

Was du draus machst, ist was uns ausmacht.