Konfigurieren von Front End Apps in Cloud Foundry

Cloud

Konfigurieren von Front-End-Apps mit Umgebungsvariablen in Cloud Foundry

Die Konfiguration über Umgebungsvariablen funktioniert nur bei Apps mit einem dynamischen Backend. Aber was ist, wenn wir eine Front-End-App konfigurieren wollen?

Das 12-Faktoren-Manifest(öffnet ein neues Fenster) sagt uns unter Punkt III, dass Apps ihre Konfiguration aus Umgebungsvariablen beziehen sollten, um die Konfiguration strikt vom Code zu trennen. Mit "Konfiguration" ist alles gemeint, was sich zwischen den verschiedenen Einsatzorten (Staging, Produktion, Entwicklerumgebung usw.) ändern kann. Mit Cloud Foundry können wir das ganz einfach tun, indem wir entweder die Datei manifest.yml oder den Befehl cf set-env verwenden. Das funktioniert jedoch nur für Apps mit einem dynamischen Backend. Was ist, wenn wir eine Front-End-App konfigurieren wollen, die wir mit dem staticfile buildpack(öffnet ein neues Fenster) in Cloud Foundry bereitgestellt haben? Diese Apps sind per Definition statisch, d.h. sie können keine Umgebungsvariablen auslesen. Wenn wir also dieses Buildpack für die Bereitstellung einer Angular- oder React-App verwenden, können wir diese Variablen nicht nutzen.

Wie du dieses Problem lösen kannst, erfährst du in meinem persönlichen Blog auf bespinian.io(öffnet ein neues Fenster).

Lena Fuhrimann

Lena Fuhrimann

Software- und Cloud Engineer

Mehr getIT-Beiträge

Bereit für Swisscom

Finde deinen Job oder die Karrierewelt, die zu dir passt. In der du mitgestalten und dich weiterentwickeln willst.

Was du draus machst, ist was uns ausmacht.

Zu den Karrierewelten

Zu den offenen Security Stellen