Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
Viele Wege führen in die Cloud - getIT
Zwei Hochhäuser von unten gesehen
Cloud Services

Viele Wege führen in die Cloud –welchen Weg wählst du?

Heutzutage wird die IT schon fast selbstverständlich aus der Cloud bezogen. Die immer breitbandigeren und allgegenwärtigen Netze sowie die leistungsstarken Server machen dies erst möglich. Das Thema Cloud beschäftigt Unternehmen, unabhängig von Grösse oder Branche. Aber da viele Wege in die Cloud führen stehen wir vor der Frage, welcher denn der richtige Weg ist? Um diesen optimalen Weg zu finden braucht es fundiertes Praxis Knowhow.
Andreas Schmid
Andreas Schmid, Principal Product Manager
22. Januar 2020

Entwicklungsspeed sorgt für Übersichtsverlust

Der bekannteste Cloud Service von Microsoft, Office 365, ist im Massenmarkt angekommen. Der nächste Schritt ist die Revolution der Serverinfrastruktur. Microsoft befeuert den Markt mit der Azure Plattform. Beeindruckend sind unter anderem die Geschwindigkeit und Breite, in der sie die Möglichkeiten der Plattform weiterentwickeln. Abonnenten des Azure Newsblogs wissen es, denn sie werden fast täglich mit neuen Features überflutet. Schritt und Überblick zu halten ist unmöglich. Als Anbieter beobachten wir, dass Kunden sich zwar in Azure tummeln, jedoch aufgrund der Informationsflut nicht den optimalen Nutzen daraus ziehen. Dies betrifft vor allem die kostenoptimierte Zusammenstellung von Ressourcen oder die optimale Konfiguration/Anwendung der Security Technologien von Azure.

Mit der IT verhält es sich gleich wie mit dem Handwerker im Haus

Microsoft ist enorm bemüht darum, den überforderten Kunden mit Best Practices und Tools zu unterstützen. Zusätzlich gibt es auch unterschiedliche Azure Lehrgänge im Markt. Nichtsdestotrotz ändert es nichts an der Tatsache, dass man auch mit allen Hilfsmitteln als Nicht-Experte kaum den optimalen Nutzen aus der Plattform schöpfen kann. Der DIY Approach im eigenen Haushalt ist ein sehr illustratives Beispiel dafür: Mit einigem handwerklichen Geschick schaffen wir es, zu Hause selber Kabel zu ziehen oder im Garten Pflastersteine zu verlegen, aber wenn das Dach tropft, die Fassade nicht mehr ganz dicht ist, oder im Bad die Toilette dauernd verstopft ist, dann muss der Profi her. Man ruft den Handwerker ins Haus. Denn dieser ist spezialisiert auf diesen Themen. Er hat die dazu nötige Erfahrung und die Ansprechpersonen/Spezialisten für alle möglichen Themen rund um den Hausbau im Haus.

 

Worauf ich hinaus will: Gleich verhält es sich in der IT. Ein für die Cloud gut aufgestellter Dienstleister hat Spezialisten im Haus, welche sich unter anderem mit Infrastruktur, Backup, Vernetzung, Security oder Virtualisierung auskennen, aber auch Bescheid wissen über neue Themenfelder wie Big Data, IoT, Container, Serverless und Co. Nur ein so breit aufgestellter Dienstleister kann auf der Basis von Hyperscaler wie AWS, Azure, Google etc. umfassend beraten oder unterstützen.

Der richtige Partner ist Key 

Swisscom hat sich in den vergangenen Jahren bewusst in diese Richtung entwickelt. Heute können wir mit weit über 100 Engineers mit Cloud Erfahrung entsprechende Dienstleistungen anbieten. Im Microsoft Cloud Kontext haben wir bereits vor über zehn Jahren erste Kunden nach Office 365 migriert. Über die Zeit haben über 250 Microsoft Certified Professionals, mehr als 40 Azure zertifizierte Engineers und über 10 Gold und Silber Kompetenzen von Microsoft aufgebaut. Entsprechend verfügen wir über eine Methodik, um Kunden dort abzuholen, wo sie stehen. Für den Weg in die Azure Cloud haben wir ein umfangreiches Set an Workshops entwickelt, damit die Reise für den Kunden so entspannt wie möglich ausfällt:

 

Im Azure Base Camp Workshop geben wir den Teilnehmern in einem Tagesworkshop die Basics von Azure mit auf den Weg. Das Azure ROI Engagement führt mit dem Kunden ein ROI Assessment seiner Reise in die Cloud durch. Im Azure Starter Kit werden innerhalb eines PoCs ein Real-Life Use Case des jeweiligen Unternehmens auf Azure umgesetzt. Das Azure Governance Paket definiert die Regeln für die Verwendung von Azure innerhalb der Firma. Und der Architecture Review zeigt den Kunden mit aktiven Workloads in Azure Handlungsbedarf in Bezug auf Kosten wie auch Security–Konfiguration auf. Weitere Informationen sind auf der Swisscom Azure Webseite zu finden.

Bist du selber Cloud Engineer und möchtest für einen wirklich breit aufgestellten Service Provider arbeiten, welcher Nachhaltigkeit ernst nimmt und faire und spannende Arbeitsbedingungen anbietet? Dann kontaktiere mich doch direkt.

Ein Beitrag von:

Portrait Image

Andreas Schmid

Principal Product Manager

Mehr getIT-Beiträge

Bereit für Swisscom

Finde deinen Job oder die Karrierewelt, die zu dir passt. In der du mitgestalten und dich weiterentwickeln willst.

 

Was du draus machst, ist was uns ausmacht.