Meta Navigation

Medienmitteilung

Aktiv gegen den Fachkräftemangel

Bern, 03. August 2016

Rund 325 neue Lernende beginnen in diesen Tagen ihre Ausbildung bei Swisscom. Mehr als die Hälfte von ihnen hat sich für einen Beruf im ICT-Bereich entschieden, darunter erstmals fünf Interactive Media Designer. Von den 124 ICT-Lehrabgängern per Ende Juli 2016 hat Swisscom rund die Hälfte direkt weiterbeschäftigt, darunter 32 Informatiker und 24 Mediamatiker. Damit bildet Swisscom einen Gutteil ihrer Fachleute im Informatikbereich selber aus und leistet ihren Beitrag an den Nachwuchs in dieser Zukunftsbranche.

62 Informatiker und 85 Mediamatiker starten anfangs August ihre Ausbildung beim ICT-Unternehmen. Dem grossen Bedürfnis nach Media Designern trägt es mit dem neuen Lehrangebot in diesem Bereich Rechnung. Interactive Media Designer entwickeln Konzepte für anspruchsvolle interaktive digitale Kommunikationsmittel wie Websites, Apps, Audio-, Video- und 3-D-Dateien und gestalten multimediale Erlebniswelten für Kunden.


Verstärkt gesucht sind auch Telematiker, die die digitalen Angebote bei Kunden und in Systemen installieren. Damit starten mehr Lernende in ICT-Berufen als in den übrigen Ausbildungsrichtungen.

 

Seit Jahren engagiert sich Swisscom stark in der Ausbildung und legt Wert darauf, ihre Ausbildung laufend den sich wandelnden Anforderungen anzupassen. „Wir fördern die Arbeitsmarktfähigkeit unserer Lernenden mit einem attraktiven und den Bedürfnissen des Wirtschaftsstandorts Schweiz angepassten Lehrangebot“, betont Marc Marthaler, Head of Next Generation bei Swisscom. „Dazu gehören unser einzigartiges Ausbildungsmodell mit Projekten aus den verschiedenen Geschäftsbereichen von Swisscom, auf die sich die Lernenden selbst bewerben und so von Anfang an Verantwortung übernehmen.“

Weiterhin beliebt ist auch die Lehre als Detailhandelsverkäufer/-in: 67 junge Männer und 29 junge Frauen haben sich für diesen Berufseinstieg entschieden. Rückläufig sind dagegen die Lernendenzahlen in den klassischen Büroberufen KV und Büroassistent/-in. Etabliert hat sich die Ausbildung Fachleute Kundendialog, die Swisscom und weitere Anbieter in Zusammenarbeit mit Callnet ins Leben gerufen haben.

 

Way-up und Zusammenarbeit mit Fachhochschulen

Swisscom ebnet auch Maturanden den Weg in die Zukunft als Informatiker oder Mediamatiker: 21 neue Lernende absolvieren eine sogenannte Way-up-Lehre für Maturanden, die innert zwei Jahren zu ihrem Lehrabschluss kommen. Dazu wurde das im letzten Jahr mit der Fachhochschule Brig gestartete praxisintegrierte Bachelorstudium in Informatik (PiBS) auf weitere Fachhochschulen ausgeweitet: fünf Neueinsteiger absolvieren diesen dualen Lehrgang, der innert vier Jahren zu einem Bachelorabschluss inklusive praktischer Berufserfahrung führt.

 

Hohe Erfolgs- und Weiterbeschäftigungsrate

In diesem Sommer haben rund 263 Lernende – gut 95 Prozent der Prüflinge – ihre Ausbildung bei Swisscom abgeschlossen. Rund die Hälfte der Lehrabgänger werden ihre nächsten Berufserfahrungen innerhalb des Unternehmens machen.

Insgesamt beschäftigt Swisscom rund 865 Lernende in acht Berufsbildern in der ganzen Schweiz.

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com