Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom lanciert neue Services für ein barrierefreies TV-Erlebnis

Bern, 13. Dezember 2016

Swisscom vereinfacht den Zugang zu barrierefreien TV-Inhalten. Untertitel, Audiodeskriptionen oder Gebärdenspracheeinblendungen können neu zentral aktiviert werden. Sendungen, die dies anbieten, werden zudem sichtbar markiert.

Die Digitalisierung bietet eine grosse Chance für Menschen mit Beeinträchtigungen. Bereits heute lassen sich Smartphones oder Computer per Sprachbefehle steuern. Doch noch ist der Zugang für viele Dienste für Menschen mit einer Sinnesbehinderung erschwert. Damit sie zum Beispiel TV-Inhalte geniessen können, benötigen sie Hilfsmittel wie Untertitel, Gebärdensprache oder Audiodeskriptionen. Heute bieten dies erst wenige Sendungen im TV Programm an und diese sind oft schwer zu finden.

 

Swisscom vereinfacht nun für Menschen mit Beeinträchtigung bei Swisscom TV den Zugang zu diesen Hilfsfunktionen. In den "Einstellungen" können Kunden neu Untertitel, Audiodeskriptionen und Gebärdensprache für TV-Sendungen, die dies anbieten, zentral aktivieren. In der Programmübersicht werden danach Inhalte mit solchen Ergänzungen optisch hervorgehoben. Von dieser Kennzeichnung profitieren insbesondere Menschen mit einer Sehbehinderung. "Wir sind uns bewusst, dass dies nur ein erster Schritt ist. Wir planen deshalb die Barrierefreiheit unseres TV-Angebotes weiter auszubauen", sagt Isabella Kosch, strategische Produktentwicklerin für Swisscom TV. Die Neuerungen stehen allen Kunden mit der aktuellen UHD TV Box ab 15. Dezember zur Verfügung.

 

Die neuen Funktionen hat Swisscom in enger Zusammenarbeit mit dem ICT-Accessibility Lab der ZHAW entwickelt und in Fokusgruppen mit Betroffenen getestet. "Dass Swisscom bei der Entwicklung ihres TV-Produkts zunehmend die speziellen Anforderungen von Menschen mit Sinnesbeeinträchtigung berücksichtigt, ist ein wichtiges Signal - und ein wertvoller Beitrag zur Inklusion", sagt Prof. Dr. Alireza Darvishy, Leiter des ICT-Accessibility Labs von der ZHAW zum Engagement von Swisscom.

 

Swisscom engagiert sich für Menschen mit Beeinträchtigung

Swisscom bietet für Kunden mit einer Sprach- oder Hörbeeinträchtigung einen eigenen Supportkanal via Chat an. Zudem stellt das Unternehmen in Kooperation mit der Stiftung prococm einen kostenlosen Transkriptionsdienst für Telefongespräche zur Verfügung. Zusammen mit Procap Schweiz schult Swisscom Mitarbeitende an der Hotline und in den Swisscom Shops im professionellen Umgang mit Menschen mit Behinderungen. Das Thema Barrierefreiheit ist bei Swisscom Teil des Engagements zur Förderung der Medienkompetenz. Bis 2020 will Swisscom eine Million Menschen dabei unterstützen, Medien sicher und verantwortungsvoll zu nutzen.



Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com