Meta Navigation

Vergütung


Vergütung der Konzernleitung

Die Vergütungspolitik der Swisscom in Bezug auf die Konzernleitung ist darauf ausgerichtet, hoch qualifizierte und motivierte Fach­ und Führungskräfte anzuziehen, langfristig zu halten und diesen einen Anreiz für die nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts zu schaffen. Sie ist systematisch, transparent und langfristig angelegt.






Kompensation

Übersicht über alle Entschädigungen

Das Total der Vergütungen des höchstverdienenden Konzernleitungsmitglieds (CEO, Urs Schaeppi) hat im Vergleich zum Vorjahr um 0,1% zugenommen. Die Zunahme des Totals der Vergütungen an die Konzernleitung ist auf den einmaligen Sonderbeitrag an die Vorsorgeeinrichtung zurückzuführen, mit dem die Folgen der Umwandlungssatzsenkung für Mitarbeitende mit Jahrgang 1969 und älter abgefedert werden. Die dadurch resultierende Zunahme der Altersvorsorgebeiträge wird durch die tiefere variable Vergütung weitgehend kompensiert.



2016

In Tausend CHF Total
Konzernleitung
2016
Total
Konzernleitung
2015
Davon
Urs Schaeppi
2016
Davon
Urs Schaeppi
2015
Basislohn in bar fix 3‘782 3‘775 882 882
Variabler Erfolgsanteil in bar 1'604 1'792 284 336
Variabler Erfolgsanteil in Aktien (1) 975 1‘018 338 327
Dienst- und Sachleistungen 84 85 14 17
Arbeitgeberbeiträge an Sozialversicherungen (2) 541 538 126 126
Altersvorsorgeleistungen (3) 1’064 816 189 144
Total Vergütungen an die Mitglieder der Konzernleitung 8'050 8'024 1'833 1'832

(1) Die Aktien werden zum Marktwert ausgewiesen und sind drei Jahre für den Verkauf gesperrt.
(2) Arbeitgeberbeiträge an Sozialversicherungen (AHV, IV, EO und FAK inkl. Verwaltungskosten sowie KTG- und Unfallversicherung) sind in die Gesamtvergütung eingerechnet.
(3) Beinhaltet den auf die Konzernleitungsmitglieder entfallenden Anteil des Sonderbeitrags an die Vorsorgeeinrichtung. Swisscom leistet den Beitrag einmalig zur Abfederung der Renteneinbussen infolge der ab 1. Juli 2017 vorgenommenen Umwandlungssatzsenkung.





Aktienbesitz

Beteiligungen der Konzernleitungsmitglieder

Seit 2013 sind die Mitglieder der Konzernleitung verpflichtet, einen Mindestbestand an Swisscom Aktien zu halten. Der Mindestaktienbesitz beträgt für den CEO zwei Jahresbasislöhne und für die übrigen Mitglieder der Konzernleitung einen Jahresbasislohn. Für den Aufbau der vorgegebenen Aktienposition haben die Konzernleitungsmitglieder vier Jahre Zeit. Per Ende Dezember 2016 und Ende 2015 haben die Mitglieder der Konzernleitung beziehungsweise ihnen nahe stehenden Personen folgende Anzahl an gesperrten und nicht gesperrten Aktien gehalten:



Mitglieder der Konzernleitung Anzahl Aktien
per 31.12.2016
Anzahl Aktien
per 31.12.2015
Urs Schaeppi (CEO) 3’229 2’602
Mario Rossi 1’027 821
Hans C. Werner 897 571
Marc Werner 382 211
Christian Petit 1’337 1’525
Roger Wüthrich-Hasenböhler (1) - 1’032
Heinz Herren 1’333 1’098
Dirk Wierzbitzki (2) 64 -
Total Aktien der Mitglieder der Konzernleitung 8'269 7'860

(1) Per 31. Dezember 2015 aus der Konzernleitung ausgeschieden.
(2) Per 1. Januar 2016 in die Konzernleitung eingetreten.





Management-Transaktionen

Transaktionen von Swisscom Effekten durch Konzernleitung und Verwaltungsrat

Alle Transaktionen in Swisscom Namensaktien, Optionen und in auf Swisscom Aktien bzw. Optionen basierenden Finanzinstrumenten werden von der SIX Swiss Exchange im Einklang mit der Richtlinie betreffend die Offenlegung von Management-Transaktionen publiziert.