Swisscom folgen News abonnieren Netzstatus Kontakt
Swisscom folgen News abonnieren Netzstatus Kontakt

Mobile Tastatur für das Smartphone

Help2type

Mobile Tastatur für das Smartphone

Marcel Rösch, Leiter Swisscom Filmteam, nervte sich täglich darüber, dass er mit der Touchtastatur seines Smartphones zu langsam tippen konnte. Irgendwann war der Wunsch nach einer Lösung so gross, dass er beschloss seine Freizeit in die Entwicklung einer haptischen Tastatur zu investieren. Das war vor zwei Jahren. Jetzt ist das Produkt auf dem Markt und sein Erfinder lässt uns in den Entstehungsprozess blicken.

piazzetta, 04 2020

Marcel, seit Jahren gibt es fast nur noch Smartphones mit Touch-Funktion. Wieso hast du nun eine Tastatur fürs Smartphone entwickelt?

Es stimmt, wir leben in einer Welt von Swipe- und Touch-Oberflächen. Es wird aber oft vergessen, dass es viele Menschen gibt, die die Schreibfunktion auf dem Smartphone als nicht handlich erleben. Die Buchstaben sind zu klein und zu sensibel. Ältere Menschen oder Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung haben oft Mühe mit der Touchtechnologie. Ich finde, diese Hürde darf kein Grund dafür sein, dass jemand die Möglichkeiten der digitalen Welt nicht nutzen kann. Mit einer Tastatur, die auf jedes Smartphone passt und via Bluetooth mit dem Gerät verbunden wird, können auch ältere oder sehbeeinträchtigte Menschen mit ihren Kindern, Enkeln oder Vereinen in Kontakt bleiben. Es ist wichtig, dass niemand aus dieser Welt ausgeschlossen wird.

Seit anfangs September ist die Tastatur von help2type nun verfügbar. Wie kam es von der Idee zum fertigen Produkt?

Im Rahmen der Start-Up Förderung "Kickbox" von Swisscom hatte ich meine Idee eingereicht. Nach einer intensiven Konzeptionsphase hatte ich ersten Kontakt mit Creaholic SA in Biel. Dort haben mich Spezialisten bei der Suche nach der Lösung und beim Design für meine Idee unterstützt. Mit ihrer Hilfe konnte ich für den Produzenten ein fertiges Pflichtenheft zusammenstellen, da alle Fragen um die Materialien, Funktionalitäten, die Qualität und das Aussehen bereits geklärt waren. Die Produzenten sollten die Tastatur mit diesen Angaben nur noch umsetzen können.

 

Die Produktion der Tastatur stellte sich dann aber als schwierig heraus. Das Budget war fast aufgebraucht und ich hatte auch keine Empfehlung für einen guten Produzenten, welcher meine Anforderungen an Nachhaltigkeit und Arbeitsbedingungen erfüllte. Ich hatte das Projekt schon fast begraben, als ich 2019 im Rahmen einer Bildungsreise mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) nach China reiste. Dort konnte ich über die FHNW Kontakte zum jetzigen Produzenten knüpfen.

 

Nachdem ich aus China zurück war, schöpfte ich neue Hoffnung für mein Projekt und nahm wieder Kontakt mit Creaholic SA auf. Diese erstellte für mich verschiedene Prototypen. Für die Designer von Creaholic SA stand eine hohe Qualität der Tastatur und die Einfachheit der Bedienung an erster Stelle. Die Nutzer sollen sich dank der Tastatur jung und mit der Welt verbunden fühlen. Swisscom unterstützt das Projekt im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie mit Know-how. Die Corona-Pandemie hat auch unseren Produktionsprozess etwas verlangsamt, seit dem 1. September 2020 ist die Tastatur aber nun online bestellbar.

Wie kamst du denn überhaupt auf die Idee, eine Tastatur für Smartphones zu entwickeln?

Die Idee, eine haptische Tastatur für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen zu entwickeln, habe ich schon länger mit mir herumgetragen. Ich bin selbst fast blind und weiss, was es bedeutet Zeit zu verlieren, um eine simple Nachricht auf dem Smartphone zu schreiben. Genau diese Zeit habe ich nicht. Die Möglichkeiten der digitalen Welt sind fast grenzenlos, für sehbeeinträchtigte und blinde Menschen aber kaum erreichbar. Das wollte ich ändern. Und dank der Hilfe vieler Menschen, der Start-Up-Förderung von Swisscom sowie meines Netzwerks innerhalb des Unternehmens konnte ich meinen Traum realisieren. Jetzt kann ich schnell und einfach mit dem Smartphone tippen und am digitalen Leben teilhaben. Mit dieser Unterstützung nimmt Swisscom die Verantwortung als digitaler Begleiter für alle wahr.

!
Bitte installieren Sie Adobe Flash Player um dieses Video anschauen zu können.


Weitere Informationen findet ihr auf der Website von help2type (in Deutsch und Englisch). Gehört zu den Ersten, die sich aktiv in der digitalen Welt mitteilen können und bestellt die Tastatur direkt auf der Website von help2type für CHF 229. Ab Dezember wird die Tastatur auch in ausgewählten Swisscom Shops ausgestellt und bestellbar sein.

 

Feedback und Anregungen zum Produkt, gerade von Swisscömlern sind Marcel sehr wichtig. Gerne könnt ihr ihm eure Erfahrungen mit der Tastatur per Mail an info@help2type.com mitteilen.


Swisscom ermöglicht Innovation

Mit dem Kickbox-Programm werden Mitarbeitende in der Umsetzung ihrer innovativen Ideen unterstützt und gefördert. Swisscom ermöglicht Mitarbeitenden die Arbeit an ihren Projekten während ihrer Arbeitszeit. Dazu einen finanziellen Zuschuss sowie den Zugang zu einem Netzwerk aus Experten und Sponsoren. Unter dem Namen GETKICKBOX vertreibt Swisscom das Kickbox-Programm zudem an Geschäftskunden wie beispielsweise Roche, Baloise und SBB.

StartUp Challenge

Zum 8. Mal in Folge findet in diesem Jahr die StartUp Challenge statt. Swisscom sucht zusammen mit weltweiten Partnern Start-ups mit innovativen Ideen rund um 5G. Die Start-ups oder Forschungsexperten konnten ihre Produkte und Prototypen, die vom Potential von 5G leben, bis am 11. Oktober einreichen. Die Gewinner erwartet ein einwöchiges Exploration Programm mit Zugang zum 5G-Labor von Swisscom und zum Mentoring von Swisscom Experten und Programmpartnern. Dazu gehört auch die Prüfung einer Business-Kooperation mit Swisscom und eines Investments durch Swisscom Ventures.

Links


Übersicht


Kontaktieren Sie uns

Adresse

Swisscom
Group Communications & Responsibility
Alte Tiefenaustrasse 6
3048 Worblaufen

Postadresse:
Postfach, CH-3050 Bern
Schweiz

Kontakt

Redaktion
Tel. 058 221 40 93
piazzetta@swisscom.com

 

Meldungen Personelles
Tel. 0800 800 144
HR.Advisory@swisscom.com


News abonnieren