Meta Navigation

Medienmitteilung

Swisscom ermöglicht KMU Digitalisierung mit Kostensicherheit

Bern, 15. November 2017

Vom kleinen Bäcker bis zum mittelgrossen Betrieb mit mehreren Standorten: KMU können sich künftig finanziell und personell voll auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Mit "Smart ICT" lanciert Swisscom ein bisher einzigartiges Paket, bei dem Aufbau und Betrieb der kompletten Telefonie und IT inbegriffen sind – abgerechnet zum Monatspreis.

Schweizer KMU stehen vor einer entscheidenden Investition: Wenn sie jetzt digitalisieren, dann verpassen sie den Anschluss nicht und haben die Möglichkeit, in einem zweiten Schritt Kosten zu senken und neue Chancen zu nutzen. Doch die Digitalisierung bindet Kapital und benötigt Fachkompetenz – beides ist nicht leicht zu beschaffen. Mit "Smart ICT" ermöglicht Swisscom, zusammen mit ausgewählten IT-Partnern, als erster Schweizer Anbieter den KMU die Beschaffung und den Betrieb ihrer Telefonie & IT-Infrastruktur komplett auszulagern. Und das in doppelter Hinsicht: Die bisher vor Ort betriebene IT wird in der Cloud betrieben und von Swisscom betreut.

 

Modular aufgebaut – vollständig gemanagt

"Smart ICT" umfasst einen Internetanschluss mit Ausfallsicherung, IP-Telefonie mit Zusammenarbeitsfunktionen (UCC) sowie den Betrieb der gesamten IT aus der Cloud inklusive virtuellem Netzwerk und der benötigten Hardware. Modular aufbau- und erweiterbar, vollständig gemanagt und mit persönlichem Support. Finanziert wird "Smart ICT" auf Monatsbasis, ab CHF 140.- pro Arbeitsplatz. Darin ist alles inbegriffen – das KMU braucht sich um den Unterhalt der IT nicht weiter zu kümmern und kann sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren. "Wir setzen auch im KMU Markt verstärkt auf die Cloud und Managed IT-Lösungen", erklärt Dirk Wierzbitzki, Leiter Products & Marketing. "Von unseren Kunden wissen wir, dass sich viele damit beschäftigen – nun bieten wir eine Lösung, mit der sie ganz einfach digitalisieren können."

 

Schnittstelle für KMU Software, Managed LAN und Sorglos-Security

Aber auch für KMU mit einer bestehenden IT-Infrastruktur erweitert Swisscom ihr Angebot. So kommen ab 2018 Schnittstellen zu beliebten KMU Software Produkten wie Bexio, Abacus oder Sage. Sie ermöglicht den Unternehmen, direkt aus der Software-Oberfläche heraus Anrufe zu tätigen oder entgegen zu nehmen. Das Wechseln zwischen zwei Applikationen entfällt. Gespräche mit weiteren Softwareherstellern laufen. Erweitert wird auch die virtuelle Netzwerklösung "Business Network Solutions" (BNS): Ab Ende 2017 können Kunden nun auch die Funktion "Managed LAN" per Knopfdruck bestellen und konfigurieren.

Und schliesslich wird ab Frühjahr 2018 das Angebot an Managed Security stark erweitert. "Die Erfahrung, die wir heute schon für Swisscom intern und auch für Grosskunden einsetzen, werden wir künftig auch KMU anbieten." Denn, so Dirk Wierzbitzki: "Egal ob beim Aufbau, bei der Erweiterung oder beim Schutz der IT – wir sind und bleiben der beste Partner für KMU."

Kontakt

Swisscom AG
Media Relations
3050 Bern

media@swisscom.com