Zweitwohnungen effizient heizen

Per Fernsteuerung das Klima schützen

Zweitwohnungen in der Schweiz stehen durchschnittlich 300 Tage im Jahr leer. Trotzdem werden sie in der kalten Jahreszeit oft durchgehend geheizt, damit sie beim nächsten Spontanurlaub auch wirklich kuschlig warm sind. Das geht auch klimafreundlicher − mit dem TeleButler der Cadec AG.

Res Witschi, Delegierter für nachhaltige Digitalisierung

15. Oktober 2020

Zweitwohnungen in der Schweiz stehen die meiste Zeit leer – und werden trotzdem oft geheizt. Warum? Nicht selten ist es reine Bequemlichkeit: Wer will schon von einer kalten Wohnung begrüsst werden? Manchmal steckt auch Angst dahinter: Kühlen die Wände einer älteren Ferienwohnung zu sehr aus, kann Wasser an den Wänden kondensieren und Schimmel sich breitmachen. Das passiert aber nur, wenn Wasser eindringt oder interne Feuchtigkeitsquellen vorhanden sind. Ansonsten empfiehlt EnergieSchweiz, die Raumtemperatur auf 6 bis 15 Grad zu senken.

Enormes Einsparpotenzial

Das durchgehende Heizen treibt nicht nur die Heizrechnung in die Höhe, sondern verbraucht auch sinnlos Energie. Eine Studie des Bundesamts für Energie zeigt, dass durch ein besseres Temperaturmanagement bis zu 145 Millionen Liter Heizöl, 39 Millionen Kubikmeter Erdgas und 2200 Gigawattstunden Strom eingespart werden. Dies entspricht 608 000 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) und somit über einem Prozent der CO2-Emissionen der gesamten Schweiz.

Mit der Web-App der Cadec AG haben Nutzerinnen und Nutzer nicht nur stets einen Überblick über alle wichtigen Parameter (Temperatur, Heizungsstatus, etc.). Sie bietet auch weitere nützliche Funktionen, wie beispielsweise die Ein- und Ausschaltung der Heizung im Kalender zu planen und so zu automatisieren.

Der TeleButler schafft Abhilfe

Mit dem Heizungsfernsteuerungssystem TeleButler der Cadec AG senken Besitzer einer Zweit- oder Ferienwohnung ihren Energiebedarf um bis zu 50 Prozent im Jahr. Wie das geht? Ganz einfach: Per App, Telefon oder SMS wird die Temperatur im Zweitdomizil angezeigt und gesteuert. Wohnungsbesitzer können die Temperatur während ihrer Abwesenheit problemlos auf unter 15 Grad senken – ohne bei der Rückkehr eine ungemütlich kalte Wohnung zu befürchten: Einfach dem TeleButler Bescheid geben, wie warm es bei der Ankunft sein soll, und dieser Wunsch ist sein Befehl.

 

Für die Übertragung dieses Wunsches sorgt Swisscom wahlweise über das 4G-Mobilfunknetz oder das energiesparende LoRaWAN. So leisten Besitzer von Zweitwohnungen einen Beitrag zum Klimaschutz – ganz ohne Komforteinbussen.



News abonnieren

Abonnieren Sie die News von Swisscom per E-Mail.


Kontaktieren Sie uns

Adresse

Swisscom
Media Relations
Alte Tiefenaustrasse 6
3048 Worblaufen

Postadresse:
Postfach, CH-3050 Bern
Schweiz

Kontakt

Tel. +41 58 221 98 04
Fax +41 58 221 81 53
media@swisscom.com

Weitere Kontakte

Beitrag zu Nachhaltigkeit

Die Cadec AG leistet einen wirksamen Beitrag zu den Sustainable Development Goals (SDG) der UNO.

SDG 7: reduzierter Energieverbrauch und damit erhöhte Energieeffizienz von Gebäuden.

SDG 11: bessere Klimabilanz von Ferienorten, -siedlungen und -häusern.

SDG 13: geringerer Verbrauch fossiler Brennstoffe und damit weniger CO2-Emissionen.