Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
Swisscom folgen News abonnieren Netz & Störungen Kontakt
5G Logo

Jetzt schweizweit.

96% Abdeckung

Das beste Netz.
Schweizweit mit 5G.

Das beste Netz kann jetzt noch mehr. 5G macht es schneller, zuverlässiger und leistungsfähiger als je zuvor. Das eröffnet neue Chancen. Für das Zusammenleben. Für die Wirtschaft. Für die Schweiz.

Testsieger

Testsieger connect Mobilfunktest 2022

 

Netzausbau Mobilfunk

Um permanent in allen Regionen das beste Netz bieten zu können, bauen wir Kapazität und Abdeckung laufend in den Städten, auf dem Land und überall dazwischen aus. Technologieneutral sowohl mit 3G, 4G und 5G. Und konvergent mit unseren Glasfasernetz. Mehr dazu von Swisscom Trainer Marcel im Video.

Vorteile von 5G

Surfspeed

Mit 5G sind zunächst bis zu 2 Gbit/s Download, später sogar bis 10 Gbit/s möglich. Das ist zwei bis zehn Mal schneller als der aktuelle Download auf 4G.

Reaktionszeit

Mit 5G sinkt die Reaktionszeit von heute 25 bis 35 Millisekunden auf einige wenige Millisekunden. Das ermöglicht die praktisch verzögerungsfreie Kommunikation in Echtzeit.

Kapazität

Mit 5G können viel mehr Geräte gleichzeitig viel mehr Daten übertragen. Das ist wichtig, denn es werden heute in einem halben Tag so viel Daten übermittelt wie vor fünf Jahren in einer Woche.

Effizienz

Mit 5G wird das Netz nachhaltiger: Es benötigt nur noch 0.2 Watt für die Übertragung von einem Megabyte Daten. Mit 2G sind es 5'400 Watt. Ein Umstieg, der sich lohnt. 

Dezentrale Cloud

Mit 5G werden dezentrale, mobil miteinander verbundene Clouds möglich, die Anwendungen agiler und flexibler die benötigten Ressourcen zur Verfügung stellen.

Network Slicing

Mit 5G können einzelnen Anwendungen flexibel Netzkapazitäten garantiert werden. Zum Beispiel Rettungsdiensten während einem Grossanlass.

5G News

Netz und Infrastruktur

Swisscom gewinnt Mobilfunknetztest von connect

Mehr erfahren

Netz und Infrastruktur

Swisscom ist Testsiegerin im Festnetztest von connect

Mehr erfahren

Netz und Infrastruktur

Swisscom gewinnt Microsoft Global IoT Award

Mehr erfahren

5G für Unternehmen

Mit der 5G Campus Solution bietet Swisscom Unternehmen die Möglichkeit, innert kürzester Zeit die gesamte Prozesskette zu digitalisieren. Das bietet enorme Effizienz- und Kostenersparnis-Potenziale für Produktionsbetriebe.

Häufige Fragen

Hier finden Sie die wichtigsten Antworten zu 5G.


Wann kann ich 5G an meinem Wohnort nutzen?

Die Swisscom bietet 5G schweizweit an (für über 90% der Bevölkerung). Die genaue Abdeckung ist in diesen Karten dargestellt.


Kann ich 5G mit meinem Smartphone nutzen?


Wird der Internet-Booster 5G unterstützen?


Was bringt mir 5G?


Braucht es mit der Einführung von 5G neue Forschung dazu, ob diese Technik gefährlich ist?


Was ist der Unterschied zwischen 5G und 5G+?


Warum habe ich mit meinem 5G Smartphone nicht in der ganzen Schweiz 5G Empfang?


Warum ist die Geschwindigkeit trotz 5G-Symbol langsam?


Mobilfunk und Gesundheit

Bye Bye 2G

 


Mobilfunk Technologien

5G

Mit dem neuesten Mobilfunkstandard sind aktuell Geschwindigkeiten von bis zu 2 Gbit/s verfügbar.

4G+/LTE Advanced

4G+/LTE Advanced ermöglicht über das Mobilfunknetz eine theoretische Bandbreite von bis zu 700 Mbit/s. Bereits heute werden 90% der Schweizer Bevölkerung mit bis zu 300 Mbit/s versorgt und 72% können bereits Geschwindigkeiten von bis zu 500 Mbit/s nutzen.

4G/LTE (Long Term Evolution)

4G/LTE ist die Nachfolgetechnologie von 3G und steht für die vierte Mobilfunkgeneration. 4G ermöglicht im mobilen Breitband Datenraten von aktuell bis zu 150 Mbit/s.

3G

3G ist die dritte Mobilfunkgeneration und umfasst UMTS, HSPA und HSPA+. 3G ermöglicht bis zu 42 Mbit/s und deckt 99% der Schweizer Bevölkerung ab.

2G

2G steht für die zweite Mobilfunkgeneration, die per Ende 2020 nach über 25 Jahren abgelöst wird. Dazu gehören die Mobilfunktechnologien GPRS, EDGE und GSM.

Carrier Aggregation (Frequenzbündelung)

Carrier Aggregation ist eine Technik, um die Datenrate pro Nutzer zu erhöhen. Dabei werden mehrere Frequenzblöcke zusammengeschaltet. Dadurch kann eine viel grössere Anzahl Nutzer gleichzeitig mit hoher Geschwindigkeit eine Funkzelle nutzen.

EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution)

EDGE gehört zur zweiten Mobilfunkgeneration und wird per Ende 2020 nach über 25 Jahren abgelöst. EDGE ermöglichte Datenübertragungsraten von bis zu 256 kbit/s.

GPRS

GPRS gehört zur zweiten Mobilfunkgeneration und wird per Ende 2020 nach über 25 Jahren abgelöst. Durch GPRS liessen sich Übertragungsgeschwindigkeiten von 30 bis 40 kbit/s erreichen.

GSM-Netz (Global System for Mobile Communications)

GSM ist ein globaler digitaler Mobilfunkstandard der zweiten Mobilfunkgeneration und wird per Ende 2020 nach über 25 Jahren abgelöst. Er ermöglichte neben der Sprach- und Datenübertragung Dienste wie SMS und Verbindungen vom und ins Ausland (internationales Roaming).

HSPA (High Speed Packet Access)

HSPA ist eine Weiterentwicklung des Mobilfunkstandards UMTS. Dank HSPA nutzt eine deutlich grössere Anzahl Kunden gleichzeitig und mit gleichbleibend hoher Geschwindigkeit eine Funkzelle, als dies mit UMTS möglich wäre. Mit HSPA wird eine Übertragungsrate von bis zu 14.4 Mbit/s unterstützt.

HSPA+

An Standorten, an denen Kunden regelmässig intensiv das mobile Internet nutzen, wird HSPA auf HSPA+, auch HSPA Evolution genannt, erweitert. So wird pro Funkzelle eine Übertragungskapazität von bis zu 21 Mbit/s erreicht.

UMTS (Universal Mobile Telecommunications System)

Bei UMTS handelt es sich um einen internationalen Mobilfunkstandard der dritten Mobilfunkgeneration, der mobile Multimedia- und Sprachdienste vereinigt.