Medien­kompetenz Zuhause

Sie möchten sich im Netz sicherer fühlen, fragen sich wie lange Ihr Kind vor dem Bildschirm sitzen soll oder ob Sie auf eine E-Mail anklicken dürfen? Antworten auf diese Fragen beantworten wir hier gerne. Neben Ratschlägen und Tipps finden Sie auch Lernvideos und Kursangebote zu allen möglichen Themen, die Ihre Medienkompetenz in der Freizeit unterstützen.

Häufig gestellte Fragen

Kinder unter 3 Jahren
Reduzieren Sie Ihre eigene Mediennutzung auf ein Minimum - das Smartphone sollte den Blick Ihres Kindes auf Ihr Gesicht nicht versperren. Wenden Sie Ihrem Kind die grösstmögliche Aufmerksamkeit zu. Begleiten Sie Ihr Kind immer, wenn es Medien nutzt.

Zwischen 3 und 6 Jahren
Setzen Sie Zeitlimiten und nutzen Sie Medien gemeinsam. Besprechen Sie das Gesehene mit Ihrem Kind. Freie Nutzung - sowohl zeitlich wie auch inhaltlich - sollte verhindert werden. Und definieren Sie medienfreie Zeiten (Esstisch, vor dem Schlafen gehen, etc.)

Zwischen 6 und 9 Jahren
Beginnen Sie, Medien als kreatives Instrument zu nutzen. So lernt Ihr Kind, was möglich ist, was man online stellen sollte und wo Vorsicht geboten ist. Weiss das Kind, wie Inhalte gestaltet werden, lernt es auch, wie weit man Inhalten online trauen darf.

Zwischen 9 und 12 Jahren
Immer öfter wird Ihr Kind nun digitale Medien selbstständig nutzen. Reden Sie über das erste Smartphone, wozu es dienen soll, was Ihr Kind darf, und was nicht. Bringen Sie ihm auch bei, das Gerät sorgfältig zu behandeln.

Ab 12 Jahren
Jugendgefährdende Inhalte, zuviel online Zeit, Fake-News oder Hassrede im Netz werden zum Thema. Lassen Sie sich als Eltern nicht dadurch verunsichern, dass Ihr Kind die Geräte vielleicht besser bedienen kann als Sie selbst: Ihr elterliche Kompetenz liegt in der Hilfestellung, wenn es darum geht, Web-Inhalte zu bewerten. Bleiben Sie weiterhin vertrauensvolle und interessierte Begleitperson. Schlaf ist wichtig: WLAN und Internet bleiben nachts am besten ausgeschaltet.

Mehr erfahren(öffnet ein neues Fenster)

Eine Kindersicherung ist eine Software, die bestimmte Inhalte im Internet sperrt oder die Zugriffszeit beschränkt. Als «technischer Babysitter» sind solche Apps aber nicht zu verstehen: Zum einen können sie nur einen grossen Teil, aber nicht alle ungeeigneten Inhalte von Ihrem Kind fernhalten. Und zum anderen finden Kinder mit einer ungebremsten Kreativität Wege, «spannende Inhalte» doch zu finden.

Mehr erfahren(öffnet ein neues Fenster)

Mit gefälschten Mails, SMS oder Anrufen versuchen sie Sie auf eine betrügerische Webseite zu locken, Sie zur Eingabe Ihrer Kreditkartenangaben in einem Online-Formular oder zum Öffnen eines mit Malware infizierten Dokuments in Ihrem Posteingang zu bewegen. Um Phishing-Attacken zu erkennen, sind Vorsicht und ein gesunder Menschenverstand gefragt. Die Täuschungsqualität von Phising-Mails ist sehr unterschiedlich.

Mehr erfahren(öffnet ein neues Fenster)

Ihre Daten sind wertvoll
Vergessen Sie nicht, dass Hacker weniger an Ihren Daten und vielmehr an Ihrer Identität als Tarnung interessiert sind. Die Zugangsdaten zu Ihren Konten sind für Cyberkriminelle interessant, um Angriffe zu starten, Spam-Mails zu verschicken oder Malware via soziale Medien an Ihre Freunde zu verbreiten.

Nutzen Sie sichere Passwörter
Komplizierte Passwörter sind zu anstrengend? Dafür gibt es heute glücklicherweise Passwort-Manager, die möglichst komplizierte Codes für Sie generieren und abspeichern – selbstverständlich verschlüsselt. Verwenden Sie wo möglich eine Zwei-Faktoren-Authentifizierung.

Mitmachspielen auf Social Media
Achtung bei witzigen Mitmachspielen in den sozialen Medien: Diese saugen oft wertvolle Nutzerdaten ab, welche die Anbieter im besten Fall selbst zu Werbezwecken nutzen, im schlechtesten Fall verkaufen. Die Folge davon? Lästige Werbung per Mail, Telefon und im Netz.

Mehr erfahren(öffnet ein neues Fenster)

Unser Engagement in anderen Lebensbereichen

Wir fördern Ihre Medienkompetenz in vielen verschiedenen Lebenslagen. Sind Sie auf der Suche nach unseren Medienkursen oder haben Fragen zu den Thema Kinder und Gaming? In unseren Themenräumen finden Sie bestimmt die richtige Information und Themen, die Sie vermutlich zuvor gar nicht kannten. 

Wir sind gerne für Sie da

Haben Sie Fragen zum Thema Medienkompetenz oder einem anderen Thema? Haben Sie Feedback oder Kritik oder möchten ein Thema vorschlagen, dass wir genauer beleuchten sollen?


Schreiben Sie uns, wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Ideen.