Was ist Brawl Stars?
2 min

Was ist Brawl Stars?

Das Handyspiel Brawl Stars ist unter Primarschülern seit einiger Zeit sehr beliebt. Jean-Paul Hoftetter, Mobile Gaming Experte und Streamer erklärt wie das Spiel funktioniert und was Eltern wissen sollten.

So funktioniert das Spiel

Der Spieler wählt zwischen unterschiedlichen Spielvarianten. Die drei beliebtesten sind:

  • Showdown: Man behauptet sich alleine oder zu zweit gegen 10 andere Spieler.
  • Juwelenraub: Im Dreierteam sammelt man auf dem Spielfeld Juwelen gegen ein anderes Dreierteam. Die Teams können die schon gesammelten Juwelen wieder verlieren, wenn sie sich gegenseitig angreifen. Ziel ist es als erstes Team 10 Juwelen zu behalten.
  • Tresorraub: Wieder im Dreierteam, versucht man den Tresor des gegnerischen Teams zu stehlen. Dabei muss der eigene Tresor vor dem Gegnerteam verteidigt werden.

Was Eltern wissen müssen

Im App-Store ist das Spiel mit 9+ gekennzeichnet. Von der grafischen Darstellung her ist das Spiel auch durchaus für dieses Alter geeignet: Die Figuren sehen herzig aus und ihre Angriffe sind nicht brutal dargestellt. Auch die Spielmechanik (was ist zu tun? Welche Regeln gelten?) ist für Kinder ab 9 Jahren gut verständlich.

Das Spiel ist grundsätzlich kostenlos, kann aber durch diverse Zusatzkäufe ganz schön ins Geld gehen. Besprechen Sie mit ihren Kindern diese Mechanik und legen gemeinsam fest, ob im Spiel Geld ausgegeben werden darf und – wenn ja, – wieviel. Eine detaillierte Übersicht über Free2Play-Games und worauf Eltern achten sollten finden Sie in unserem Artikel zum Thema .

«Brawl Stars ist ein einfaches, unterhaltsames Game. Darum zieht es unsere Kinder auch in Bann. Wie bei allen solchen Games: Legen Sie Regeln fest, wie oft und wie lange, und mit wem ihr Kind das Spiel spielen darf.»

— Michael In Albon, Jugendmedienschutzbauftragter Swisscom

Je jünger das Kind, desto schwerer wird es ihm fallen das Spiel auch wieder weg zu legen. Lassen Sie ihr Kind nicht unbeaufsichtigt stundenlang spielen. Lernen Sie das Spiel gemeinsam kennen und einigen sie sich auf eine für ihr Kind angemessene Spielzeit.  

Jetzt lesen